1. Willkommen auf WildStarOnline.de!


    Also, nicht lange überlegen und schnell und einfach kostenlos registrieren und viele weitere Features wie unseren DevTracker, Chat und vieles mehr entdecken!

Bezahlmodell

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Redaro, 23. Mai 2013.

Bezahlmodell

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Redaro, 23. Mai 2013.

  1.  
    Spades
    Offline

    Spades Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hm.
    Entweder hab ich mich falsch ausgedrückt oder du mich falsch verstanden.
    Grafikkarten werden billiger, weil die Leistung nach 2 Monaten den neuen Grafikkarte gegenüber schwächer ist, bzw. weil sie schon länger auf dem Markt sind. CREED kostet immer dasselbe für den RL Käufer und biete immer denselben Wert im Spiel (Gametime).
    Creed kannst du dir im ah für Gold kaufen (vermutlich). Was verkauft dir der Goldseller? Gold. Für RL Währung. Wenn du einen Goldseller findest, der dir für 5 Euro soviel Gold verkauft, das du CREED kaufen kannst, hast du einen Monat Gametime für 5 Euro.

    Der Shop wurde nicht verneint heißt: Der Shop wurde nicht verneint.
    In einem Interview haben sie gesagt das sie sich diese Tür noch nicht komplet verschließen wollen. "Es gibt in zz. nicht" heißt nicht "Es wird nie einen geben".
  2.  
    Silram
    Offline

    Silram WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    136
    Joa ok dann sind Grafikkarten der falsche Vergleich.
    Jedoch schwanken die Preise im AH auch....ob das Erze sind oder Schuhe für Frauen....hängt alles vom Markt ab. Oder man wartet das die Preise sinken oder man kaufts direkt (Bisle wie Aktien)

    Joa okay so könntest du schon billiger dein Monat finanzieren, genau so könntest du aber auch ingame Gold kaufen um kein Creed kaufen zu müssen. Somit würde auch niemand Creed anbieten (sein RL Geld wird er beim Chinesen los). Aber iwie wird sich der Markt einpendeln.

    Joa die Tür verschließen ist immer so eine Sache, was wenn das Spiel F2P wird oder iwas anderes passiert. Solange die jetzt daran nicht denken ist es gut genug. Ausserdem wurden von Spieleherrstellern genug sachen verneint und dann kamen die trotzdem....also keine Garantie
  3.  
    Mordosskull
    Offline

    Mordosskull Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ÖSterreich
    Gilde:
    noch in keiner
    Ich muss mal meine Meinung hier posten!

    Ich bin heil froh, dass es ein Abo Modell wird. Dies hat für mich mehrere Gründe warum ich für dieses Modell bin.
    1. Die Abzocke bei F2P Spielen. Mann muss was investieren damit man weiterkommt. Ihr kennt doch die ganzen Berichte in Fernsehen etc. wie viele Leute in die Kostenfalle getappt sind.
    Da werden die F2P Spiele teurer !! Viel teurer.
    2. P2Win, ist nicht schlecht, aber man schaut sich nur GuildWars 2 an. Klar hat am Anfang viel Spass gemacht, aber wo ist der Content? Ausserdem ist bei diesem Spiel nach 2 Monaten die Luft raus.
    3. Ich halte auch nichts für nen Zwischending ala Swtor. Ich muss ehrlich sagen, bei diesem Spiel wird man selbst als einen der nen Abo hat geradezu genötigt, Credits mit Geld zu investieren.

    Warum ist Abo für mich das Richtige:
    Ich verstehe manche Leute echt nicht, warum die meinen das MMorpg´s F2Play sein sollen.
    Einfaches Beispiel.
    Ich bin berufstätig, habe in der Regel nicht immer Zeit, ok das ist nen Argument vielleicht. Aber schreiben wir weiter. Da ich nicht soviel Zeit habe kann ich auch nicht alle Spiele spielen. Mir genügt ein gutes Spiel (Hoffen wir das es gut wird unser Geheimtipp Wilsdstar).
    Ich schließe ein Abo ab, so kann ich jeden Tag zu jeder Urzeit spielen wann immer ich Lust habe. Ich zahle gerne 15 Euro in Monat wenn es mich fesselt.
    Jetzt kommen einige Leute (die meisten unter 18 natürlich oder Arbeitslos etc..) denen sind 15 Euro zu viel. Dann frage ich mich, warum diese Leute sich dann ne Xbox One PS4 etc.. kaufen die Spiele alle um die 50-60 Euro , nach 2 Monaten holen diese wieder ein Spiel und das geht dann so weiter. Am Ende des Jahres kommt der drauf das er für die Konsole 450€ für Abo 50 € (Jahresabo) für sagen wir mal noch 5 Spiele im Laufe des Jahres (das sind so ca 5x 50€ =250€) dann Download extras (ca 20-100 €) ausgegeben hat, während ich für Wildstar 45 € und dann eventuell ne Jahreskarte (ka wieviel diese Kostet aber sagen wir mal großzügig 120€) ausgegeben habe.
    Vergleich
    Sagen wir der Konsolenspieler gibt im Jahr = ca 800 Euro aus
    Ich habe dagegen nur 170 Euro ausgegeben.

    Seht Ihr nun was ich meine? Klar man kann dies als Hobby ansehen, aber dann sollten diese auch sich daraushalten und nicht jedes Spiel verteufeln weil dies oder jenes ein Abo haben.
    Valdaran gefällt dies.
  4.  
    Cryver
    Offline

    Cryver WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    91
    Gilde:
    Veliks Traum
    Ok, ich muss das einfach schreiben, es lässt mir keine Ruhe, wenn ich sowas lese.

    Prinzipiell stimme ich dir zu, dass ein Abomodell Vorteile besitzt, aber:

    1.) F2P Spiele sind niemals per se Abzocke. Und komm mir nicht mit Berichten aus´m Fernsehen, in dem sogar Spiele wie League of Legends als Abzocke getadelt werden. F2P heißt einfach nur, dass du es kostenlos spielen kannst, wie du sicher weißt.

    Und damit komme ich zum 2. Punkt. Du vergleichst P2W(in) mit Guild Wars 2... Ist das dein ernst?! ARGH! ARGH! ARGH!!!!! Da wachsen mir Krebsgeschwüre in meinem Kopf!
    Guild Wars 2 besitzt am wenigsten Möglichkeiten, sich aktiv einen Vorteil zu verschaffen.
    Der Content besteht größtenteils auf dem WvW- wenn man ein reiner PvPler ist und diesen Modus toll findet, ist GW2 definitiv für dich geschaffen. Das bisschen Lore, was immer wieder dazu kommt, ist nicht schlecht- es bindet aber nicht so massiv. Das dir die Lust an diesem Spiel schnell verging ist ja toll, aber ich habe noch genug Bekannte, die in diesem Spiel mehrere Stunden verbringen, weil es Ihnen Spaß macht.






    Disliked den Post von mir aus, oder löscht diesen schönen "ARGH!"-Teil raus, aber lasst den Inhalt hier stehen oder Ihr könnt direkt meinen Account hier löschen.
    Ich hab keine Ahnung, wer die Forentür offen gelassen hat, aber bei einigen frage ich mich langsam ernsthaft, ob sie trollen, keine Ahnung haben aber mitreden wollen oder tatsächlich so blöd sind...
  5.  
    Spades
    Offline

    Spades Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hau rein.


    1.) Nein, ich kenn keine Berichte. Zeig mir die mal bitte. (Als Link)


    2.) Ich hab auch nach knapp 6 Monaten noch Spaß in GW2. Luft raus? Nö. Kann auch irgendwie nicht passieren wenn man nur ab und zu Zeit zum Zocken hat. Arbeit und so. Am Ende ist es die eigene Präferenz.

    3.) Naja ich sehe Wildstar als ein Spiel, welches spätestens in 12 Monaten nach erscheinen einen Itemshop haben wird. Es gibt einfach zuviel Potential von "Extra Goodies" im Hausbau-Bereich um dies nicht zu nutzen.

    Oder assozial oder geistig behindert oder gar Terrroristen. Jeder der F2P will muss ja geistig doof sein. Macht Sinn. Ich steh mitten im Leben, hab nen Job und bin über 30. Und jedesmal wenn ich so ein Blödsinn lese muss ich mir an die Stirn fassen.
    Nicht 15 Euro im Monat zahlen zu wollen (nachdem man schon für den Vollpreis ein Spiel gekauft hat) ist doch eine legitive Meinung, die JEDER haben kann. Was ist denn daran so schlimm? Oder was ist denn daran so kompliziert dass man das Konzept von "Ist mir für EIN Spiel zu teuer." nicht verstehen kann?
    "Oh der hat bestimmt kein Geld wenn er sich nicht zwanghaft für 15 Euro pro Monat binden will."
    Aber ich schweife ab.

    Milchmädchenrechnung. Ich bitte dich.
    Zahlen schönreden kann ich auch:

    Konsolenspieler geben im Jahr 800 Euro aus und haben am Jahresende dann eine Konsole und knapp 6-10 Spiele.
    Du dagegen hast nur eins.

    "Aber Spades, Updates und Content bla!"
    Genau. Das gibts bei jedem Spiel und nennt sich DLC. Nur wird man woanders nicht dazu gezwungen es zu kaufen, damit man die Urversion spielen kann.
    Noch dazu gab es bisher (in anderen Spielen) die tatsächlich relevanten Updates (neue Länder, neue Klassen, neue Dungeons) erst mit einem Add-On. Welches nochmal einem Vollpreis-Spiel entspricht.
    Carbine mag da anders planen, aber bisher ist da noch nichts bekannt.

    [/quote]

    Warum ists nur verteufeln wenn man kein Abo haben will, aber sobald Free-2-Play Modelle verunglimpft werden ist das alles okay? Ich weiß warum: Doppelmoral.
    Es gibt auf beiden Seiten vor und Nachteile, aber bisher hör ich immer nur: "F2P ist blöd weil... weil... Wildstar benutzt Abo! Darum ist F2P doof!"

    Und so gerne ich die Abo-Modelle sehe, kann ich trotzdem die Vorteile der F2P-Modelle nicht ignorieren. Noch dazu hatte ich exakt diese Diskussion schon bei vergangenen Abo-Spielen. Die konnten leider die Spieler nicht halten und sind ins F2P gerutscht.
    F2P kann aber funktionieren. LoL und Firefall macht es verdammt gut vor. Bei beiden Spielen steht definitiv der Skill vorne und die Items, die man sich im Cash-Shop holen kann an zweiter Stelle.

    Leider haben sich Carbine meiner Meinung nach für ein Hybrid-System entschieden, welches sehr sehr ins Auge gehen kann, wenn der IG-Preis für Creed nicht von Carbine selbst reguliert wird.
    Wenn nicht, wird wie oben schon erwähnt der Preis schwanken und die Chinafarmer haben das potential für günstiges Geld die IG Währung für "Gratis"Monate zu liefern. Und das hat tatsächliches Potential das komplette Spiel zu zerschießen. (Vom möglichen Item-Cash-Shop mal abgesehen. Wird kommen. You heard it here first.)
    Wenn Carbine allerdings doch den Preis regulieren sollte, frage ich mich warum mann nicht gleich 20 Euro zahlt und X IG-Währung bekommt. Von Carbine direkt.
    Spieler zahlen IG-Währung und bekommen Spielmonate. Von Carbine direkt.

    Warum der Umweg über den Spieler?
    Bis irgendwann ein Dev Talk über das Modell kommt bleibe ich skeptisch dem gegenüber.


    Last but not least:
    Bitte mal kurz kapieren, dass so ziemlich 99% der hier anwesenden Wildstar geil genug finden um sich zu informieren. Es muss keiner irgendwas verteidigen, sei es das Spiel oder die Entscheidungen von Carbine.
    Aber man könnte doch bitte mal hinterfragen und kucken ob es vielleicht eine bessere Lösung hätte geben können bevor man einfach abnickt was man (ohne Details) vorgeworfen bekommt.
  6.  
    cymatt
    Offline

    cymatt Eldanforscher

    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Gardelegen
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Nun das EvE Modell was sie nacheifern, hat sich bewährt und funktioniert seit Jahren.

    Auch ich habe nur negative Erfahrungen gemachten bei FTP Spielen. Sobald es einen Itemshop gibt welcher irgendwelche spielrelevanten Vorteile gibt, gibt es keinen fairen Progress mehr und das Spiel fällt in den belanglosen reinen Casual Gulli.

    Daher bin ich froh das sie ein Hybridmodell gewählt haben, so zählt Skill und nicht €.
  7.  
    Cryver
    Offline

    Cryver WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    91
    Gilde:
    Veliks Traum
    Verdammt, ich arbeite zu viel... Ich dachte bei dir (@cymatt) gerade an File Transfer Protocol Spielen...


    @Spades: Naja, bei WoW kamen auch mit Patches (Raid) Dungeons dazu. Ein Abo garantiert halt die Möglichkeit, dass man daran weiterarbeiten kann. Bei F2P Spielen hängt halt, inzwischen, oft die Furcht vor P2W spielen hinterher (oder eines schlecht gelösten F2P Prinzips).
  8.  
    Spades
    Offline

    Spades Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wobei es ja eigentlich nur dann Unfair wird, wenn im PvP Non-Item-Shop User gegen itemshop-User aufeinander treffen, und diese dann ohne Mühe gewinnen können. Von daher sind mir solche sachen im PvE-Bereich eigentlich egal.

    Bei Abo-Modellen jedoch, bin ich eigentlich grundsätzlich gegen Itemshops (Ich definiere einen Itemshop als solchen, wenn ich mir gegen Echtgeld Spielgegenstände kaufen kann). Egal ob es einen spielrelevanter Vorteil bringt, oder nur zur Dekoration dient.
    Für die Gewissheit, dass ich JEDES Item dort bekommen ohne auch nur einen müden Cent mehr auszugeben als jeder andere Abo-Spieler gebe ich gerne 15 Euro im Monat.
    Die Argumente dafür sind ja überall, dass es garantiert genügen Finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben. Von daher sollten sich eigentlich keine Argumente für Abomodell + Itemshop (egal ob spielrelevant oder nicht) geben.

    Ich wäre mit einem reinen Euro-Spielzeit-Abomodell zufriedener gewesen.
    WoW ist, nachdem ich mir da nochmal die Timeline (contentupdates) angeschaut habe natürlich ein Paradebeispiel, wie man es machen sollte. Hat sich aber auf der anderen Seite natürlich nicht umsonst so lange gehalten.
    Allerdings weißt du auch, dass für jedes WoW mindestens 10 MMOs gekommen sind, die als Negativbeispiel dienen können.

    Wie schon einigemale gesagt nervt mich an Wildstar nur die Creed-Sache. Ich wünschte die würden mal einige Details dazu bringen wie Carbine/NCSoft sich das vorstellt.
    Bisher sehe ich einfach zuviel betrügerisches, spielzerstörendes Potential mit dem Creed-Modell :(
  9.  
    Tnb
    Offline

    Tnb Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Berlin
    Verstehe ich nicht ... Wie soll es das Spiel zerstören? Wer oder was soll betrogen werden?

    Das CREED Modell bringt meinesachtens nur Vorteile. Bei Eve und Rift funktioniert es auch wunderbar. Gegen ingame Geld monatliche Spielzeit kaufen ist super :). Da gebe ich dann gerne die gesparten 13-14€ für Services aus oder andere Sachen falls es ein Fluff Shop geben wird. Da ich ziemlich intensiv Spiele, wenn mich ein Titel interessiert, wird W* für mich wohl ein B2P Titel, da ich mir die Monate erspielen werde :D
  10.  
    Eny
    Offline

    Eny Datacube-Sammler

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Wien
    Gilde:
    Legion of Merit (LoMminge)
    @Spades: Ich find F2P Spiele doof, weil es (meist) ewig dauert bis man die Sachen Ingame erspielt hat, die man sich über den Shop kaufen kann. Bzw. manche Dinge sogar kaufen muss, wie z.b. grad bei Dragons Prophet 2 Reihen im Rucksack.

    Ich muss mich korrigieren. Ich finde sie eigentlich nicht doof, sondern würde nie im Leben ein F2P Spiel als Mainspiel dauerhaft spielen.

    Bei einem Abo Zahl ich meinen monatlichen Betrag und hab alles was ich brauche/haben will in angemessener Zeit.

    Wer jetzt behauptet dass das bei einem F2P Spiel auch so ist, hat entweder eine komplett anderes Zeitempfinden als ich oder glaubt noch an den Weihnachtsmann. ;) (Die Jungs und Mädels die solche Spiele programmieren, mach das ja nicht um uns zu bespassen, sondern um Geld zu verdienen.)
  11.  
    Geliduzz
    Offline

    Geliduzz Eldanforscher

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Augsburg
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    @Spades
    Wenn du meinst das das CREED Verfahren hat Potenzial für Betrügereien etc. dann hast du definitiv noch nie EVE gespielt (oder nicht lang genug). Hier funktioniert es einfach wunderbar!
    Klar. Hängt sicher auch mit der Community zusammen was man daraus macht, auch in WoW wird schön betrogen und der Spielspaß beeinflusst (PvP Titel verkaufen / HC Raids ziehen für Gold etc.) und hier gibt es NUR das Abo!

    Ich bin überzeugt das mit den CREEDs schon mal ein Schritt in Richtung "FU ihr Goldseeler" gemacht wird wenn sich die spielende Community nicht zu doof anstellt.

    F2P finde ich persönlich TOTALER DRECK. Da kann ich gleich mein hart verdientes Geld nehmen und aus dem Fenster werfen... Mit dem Abo Modell hab ich wenigstens ein max. Beitrag im Monat den ich raus hau.
Ähnliche Threads
  1. Starbugs
    Antworten:
    142
    Aufrufe:
    23.557
Die Seite wird geladen...

Die Seite empfehlen

Gerade wird der Thread von (Nutzern: 0 und Gästen 0) angesehen.