1. Willkommen auf WildStarOnline.de!


    Also, nicht lange überlegen und schnell und einfach kostenlos registrieren und viele weitere Features wie unseren DevTracker, Chat und vieles mehr entdecken!

Carbine Studios: A Tour of WildStar Übersetzung

Dieses Thema im Forum "Artikel" wurde erstellt von fullenchilada, 9. Januar 2012.

Carbine Studios: A Tour of WildStar Übersetzung

Dieses Thema im Forum "Artikel" wurde erstellt von fullenchilada, 9. Januar 2012.

  1.  
    fullenchilada
    Offline

    fullenchilada WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    312
    Carbine Studios: Eine WildStar Tour

    8. Dezember 2011 von PTGameGeek


    Man läuft nicht einfach so in die Carbine Studios rein...
    Erst kürzlich hatte ich Glück und konnte die Carbine Studios in Süd-Kalifornien besuchen. Durch die Verschwiegenheitserklärung kann ich über 99% der Sachen, die ich dort gesehen habe, nichts erzählen. Das verbleibende 1%, welches ich mit Euch teilen kann, ist genau wie der Rest auch: reiner, ungetrübter Wahnsinn.

    Als mir Troy „Aether“ Hewitt die Tür öffnete und mich im verdunkelten, inneren Sanktum der Carbine Studios willkommen hieß, wurde mir klar, warum ich eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben musste. Es wäre untertrieben, wenn ich sagen würde, dass das Studio mit WildStar relevantem Material übersäht war.

    Überall gab es Kunstwerke, die WildStar Charaktere, Kreaturen und Landschaften darstellten. Jedes Einzelstück protzte mit einem Level an Farbe, Intensität und feinen Einzelheiten, dass es erstaunlich war zu denken, dass es sich nicht um Fotos handelte. Zusätzlich zu den offiziellen Kunstwerken, die überall im Büro verstreut waren, war ich angenehm überrascht, eine Auswahl von Fan Art zu sehen, die in einem Haupt-Flur ausgestellt war.

    Dies betonte richtig die starke Beziehung, welche Carbine versucht, mit ihren WildStar Enthusiasten auf Twitter, Facebook und Fanseiten – wie unserer! - jeden Tag aufzubauen. An alle WildStar Künstler da draußen – vergesst nicht, dass die Leute von Carbine die Wahrheit sprechen, wenn sie sagen, dass sie Eure Begeisterung zu würdigen wissen.

    Als ich Troy durch das Büro folgte, musste ich Fragen stellen.

    Wer ist dieser Charakter da, der ausschaut wie________? Wird das Spiel wirklich____________haben? Wann werdet ihr die__________Region der Öffentlichkeit zeigen? Was ist denn nun das Blood Feast? Habt ihr das_________wirklich________wenn man_________in dessen Nähe kommt?

    Während das Thema meiner Fragen für den Moment geheim bleiben muss, kann ich Euch versichern, dass die Antworten gezeigt haben, dass man bei der Entwicklung von WildStar an Blut, Schweiß und Tränen nicht spart.

    Während in manch anderen Industriezweigen die Mitarbeiter in ihren sterilen, kleinen Würfeln eingeschlossen sind, so war es bei Carbine offensichtlich, dass die Individualität und Kommunikation groß geschrieben wird. Als ich an den Reihen von internen Teams vorbei ging, stellte ich fasziniert fest, dass die Leute zwanglose Meetings abhielten, ihre Arbeiten miteinander austauschten und sich überall amüsierten, während sie fleißig arbeiteten. Nachdem ich wahrscheinlich die gesamte Firma kennen gelernt hatte – darunter auch ein unvergesslicher Halt in einem Büro voll mit Musikinstrumenten – war es mir möglich, einen Stuhl heran zu ziehen und den letzten Build der WildStar Demo zu spielen. Als mich Troy durch die Erstellung meines ersten Aurin Esper Entdeckers führte, machte ich mich bereit, die entlegenen Gegenden von Nexus zu entdecken. Als ich gerade die Kontrolle über meinen Charakter erlangt hatte, hörte ich nicht auf Troy's Anweisungen, nahe stehende Gegner anzugreifen und ich stürmte in den Wald hinter der Absturzstelle des Schiffs. Was erwartet Ihr? Ich bin ein Entdecker!



    Ich fand keinen geheimen Schatz oder ein Portal in eine andere Dimension, aber ich bemerkte, wie auf Details geachtet wurde, sowohl bei meinem Charakter, als auch bei der Welt um mich herum. Deswegen musste ich einige Male in Anerkennung daran Pause machen. Oft bin ich stehen geblieben, um mir durch Hereinzoomen in etwas den Grad an Detailarbeit anzuschauen, welcher in die Erschaffung dieser Welt eingeflossen ist. Die meiste Zeit verbrachte ich damit, dem langsamen Schaukeln der Bäume zuzuschauen und die Kurve der 'ähm' Körperstruktur eines Charakters zu betrachten. Ich habe sogar über die realistische Darstellung von zwei menschlichen NPCs nachgedacht, die sich in der Nähe der Absturzstelle gegenseitig trösteten. Selbst als ich eine Zauberspruch wirkende Hasenfrau spielte, die auf einem fiktionalen Planeten gefangen war, was mich wirklich fesselte, als ich WildStar spielte, war wirklich die Menschlichkeit von allem...so kitschig, wie sich das auch anhören möchte.

    Ihr könnt mich dazu zitieren.
  2.  
    frostmourne
    Offline

    frostmourne Eldanforscher

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Nähe München
    Wieder eine tolle Übersetztung!

    Jedoch war so ein Text war zu erwarten.
    Nachdem er die Carbines besuchen durfte, kann er ja ( wenn es überhaupt etwas gegeben hat) nicht schlechtes schreiben.
    Ich glaube das, und die Euphorie trüben die Sicht etwas. :D

    Trotzdem wäre ich gern an seiner Stelle gewesen...
    Vielleicht war er ja auch wirklich so aus dem Häuschen, wer weiß...

Die Seite empfehlen

Gerade wird der Thread von (Nutzern: 0 und Gästen 0) angesehen.