1. Willkommen auf WildStarOnline.de!


    Also, nicht lange überlegen und schnell und einfach kostenlos registrieren und viele weitere Features wie unseren DevTracker, Chat und vieles mehr entdecken!

Die Leaderschule | Austausch von Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Eikju, 5. Juli 2013.

Die Leaderschule | Austausch von Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Eikju, 5. Juli 2013.

  1.  
    Jera
    Offline

    Jera Eldanforscher

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    55
    @Soromi Ich habe deinen Text an mich jetzt eher überflogen, sollte ich etwas falsch verstanden haben oder auslassen, korrigier mich - es ist gerade etwas spät.
    Ich habe damit gar nicht die hiesigen Gildenleiter ansprechen wollen, aus dem einfachen Grund, dass ich sie nicht kenne (und bis auf wenige Kommentare auch gar nicht weiß, wer hier Leiter ist und wer nicht). Mir ging es in meinem Post um komplette Neulinge. Frischlinge. Ich habe aus den von mir genannten Gründen schon so einige "Projekte" den Bach hinunter gehen gesehen und habe daraus quasi meinen Post geschlossen.
  2.  
    Vallaria
    Offline

    Vallaria Datacube-Sammler

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Regensburg
    Gilde:
    Dark Prophecy
    So nun möchte ich mich zu diesem Thread auch einmal zu Wort melden.

    Erst einmal vielen Dank Eikju für die Mühe die du in die "Leaderschule" hineingesteckt hast. (y)

    Ich persönlich habe zwar bei dem Namen "VII" noch einen üblen Nachgeschmack im Mund aber hey, du bist auch nur ein Mensch und hast ja in diversen Statements auch ganz offen gesagt, dass Fehler auf Seiten der Gildenleitung begangen wurden und man aus diesen gelernt habe. Solange Euer "Projekt TESO" nicht so endet wie die Projekte "Tera/GW2" ist alles gut und schön.


    So jetzt zurück zum Topic :)

    Auch wenn es mir, aufgrund meiner Erfahrung in Sachen Leitung einer Gilde, persönlich nicht wirklich geholfen hat, so habe ich dennoch deine Videos aufmerksam und interessiert angeschaut.

    Ich bin sicher, dass deine Videos vielen potenziellen Gilden-Leitern einen guten Einblick in die Komplexität und Verantwortung eines solchen Postens gewähren. Selbstverständlich werden die wenigsten Leiter welche viel Erfahrung besitzen die "Schule" für nötig oder lehrreich finden aber ich bin sicher, dass auch einige den einen oder anderen neuen Denkansatz / Strategie durch deine Videos verfolgen werden.

    In diesem Sinne vielen Dank für deine Mühe und viel Erfolg mit der Gilde VII in TESO
  3.  
    Bansato
    Offline

    Bansato Datacube-Sammler

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Gilde:
    Space Pirate Monkeys
    *seine Banane weg wirft und zur Tastatur greift* nette Anleitung, war bestimmt ne menge Arbeit.
    Auch wenn mir nicht so ganze klar ist, wie wir jetzt zu diesem Vergnügen kommen. @Eikju wie war das, kamst du neulich auf die Idee; "mensch die Mädels und Jungs in Wildstar, brauchen meine Hilfe! Auf zum Gilden-Mobil!"
    Oder wie darf ich mir das vorstellen?

    Mal so eine Frage:
    Woran misst man denn, wie gut eine Gilde funktioniert? Denn mir bohrt sich da noch eine andere Frage ins Hirn. Wie bei allen Weltraum-Bananen, kann man andere Spieler bei so etwas belehren, wenn man selbst keinen großen Erfolg als Gildenleiter hatte.

    Wer sich angesprochen fühlt ist mir egal und Übereinstimmungen mit anwesenden Gildenleitern sind purer Zufall.
    AmeNeko gefällt dies.
  4.  
    Silram
    Offline

    Silram WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    136
    Jetzt nur mal so für die ganz blöden.
    Was ist den mit VII in den anderen games passiert?
    Vlt versteht man dann das ganze etwas mehr.

    Eigentlich klingt für mich leaderschule auch etwas unpassend und vlt abgehoben.
    Das soll vlt eine Art guide sein.
    Ich als Neuling gildenleiter wäre davon etwas abgeschreckt.
    Das ganze ist aber nur meine Meinung und Spiegelt das wieder was ich denke und um 3 uhr noch tippen kann
  5.  
    cymatt
    Offline

    cymatt Eldanforscher

    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Gardelegen
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Bei der Menge an bösem Blut das verbreitet wird, würde mich das ebenso interessieren wie Silram.

    Ich denke die Intention ist bei so einem Guide, wie auch schon im Video beschrieben, sich abzuheben und ein Herausstellungsmerkmal für die Gilde zu schaffen.

    Ich fand die Erklärung der Systemtheorie sehr anschaulich erklärt und muss sagen das mir Kapitel 3 am besten gefallen hat, denn den Rekrutierungspart hätte man kaum besser beschreiben können.

    Auch wenn ich keine Ahnung habe warum hier böses Blut aufkommt, bin ich dafür das sich die betreffenden Parteien beruhigen und die Diskussion und Kritik in einem angemessenem Ton und vernünftiger, sprachlicher Ebene geführt wird.

    Solchen Aussagen schüren grundsätzlich Konfliktpotenzial und sind auch meistens von den Personen als solche gedacht. Allerdings finde ich hat so etwas in einer normalen Diskussion nichts verloren.
  6.  
    Vallaria
    Offline

    Vallaria Datacube-Sammler

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Regensburg
    Gilde:
    Dark Prophecy
    Also Eikju hat ja schon einen Link mit seiner Stellungnahme gepostet die alles aus seiner Sicht darstellt.

    Ich möchte auch nicht wirklich rum trollen oder sonst wie böse wirken. Aufgrund der Anfragen hier einmal die Dinge wie ich Sie damals mitbekommen und von einigen Ex-Mitgliedern gehört habe. (Ich greife mit Absicht nur die Themen jetzt auf, welche auch in der Stellungnahme thematisiert werden.

    Ich möchte nochmal betonen, dass ich das ganze mittlerweile nicht mehr soooo schlimm finde da es ja eine Entschuldigung seitens der Gildenleitung gab. Irgendwann muss man mal einen Schlussstrich ziehen und Gras über eine Sache wachsen lassen.


    1.)

    VII ist nur eine Fassade - nichts davon ist wahr !

    Anscheinend wurden damals in Gildenwerbungen usw. Dinge versprochen welche nicht eingehalten wurden. Unter anderem die demokratische Struktur. Eikju hat damals wohl einfach zu sehr den Boss raushängen lassen und hat diverse Entscheidungen im Alleingang getroffen.



    2.) Eikju ist ein großer Blender und will sich nur selbst bereichern ! / VII wurde nur aus einem Zweck gegründet: Eikju will ganz oben stehen und als Held angesehen werden!

    Dies ist wohl der Punkt wo die ex Mitglieder am sauersten sind.

    Von einigen Mitgliedern erfuhr ich dinge dessen Wahrheitsgehalt ich nicht anzweifle. Betrachtet man sich dann noch diverse Foreneinträge und Screenshots vom öffentlichen Chat zeichnet sich hier ganz schnell ein klares Bild ab. Natürlich bemüht sich der Gildenleiter in seinem Statement um Schadensbegrenzung aber naja..

    Jedenfalls war es anscheinend so, dass man Spieler ganz gern mal gezwungen hat diverse Tätigkeiten auszuüben, sollte man nicht spuren wurde einem der Gilden-Kick angedroht und auch vollzogen. Man hat also den Spielern so zu sagen das Messer auf die Brust gesetzt. Fairerweise muss ich hier aber sagen, dass die Leute mit denen ich gesprochen habe auch zugaben, dass Sie selber einen Nutzen davon hatten (Gear, Erfahrung etc.). Hier hat sich also der GL nicht alleine bereichert.



    3.)

    Eikju hat alle Member gekickt, VII aufgelöst und damit alle Member wie heiße Kartoffeln fallen gelassen!

    Hier muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich es etwas schade finde, dass die Schuld einfach den Offizieren bzw den Ratsmitgliedern und Klassenmeistern in die Schuhe geschoben wird. Nachdem der offene Schlagabtausch im Chat, Forum usw. eine solch große Rufschädigung verursachte wurden einfach alle restlichen Mitglieder gekickt und das Projekt Tera für beendet erklärt.

    In GW2 ging wohl solange alles gut bis einige des festen Kerns weggebrochen sind und die TERA Sachen aufgewärmten um der Gilde VII den Rest zu geben. Ich muss hier sagen, dass ich es toll finde das der restlichen Community nach beenden des Projektes GW2 eine HP und ein ausweich TS bereitgestellt wurden. Alleine diese Geste zeigt mir, dass man aus den vergangenen Fehlern in TERA gelernt hat.


    Nochmal: Ich möchte hier keinen Streit vom Zaun brechen, flamen oder mir gar ein Urteil zu der jetzigen TESO Gilde VII bilden. Ich bin davon überzeugt, dass Eikju seine Fehler eingesehen hat und entsprechende Lehren aus der ganzen Geschichte mit TERA und GW2 gezogen hat.
    Silram gefällt dies.
  7.  
    Bansato
    Offline

    Bansato Datacube-Sammler

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Gilde:
    Space Pirate Monkeys
    *die Backen voller Essen hat und alles mit einem mal runter schluckt* Gott ist das gut hui..*sich der Tastatur widmet* Och ich fand das ganz schon damals, sau lustig und irgendwie ein wenig traurig. Eikju war damals schon hoch motiviert und ambitioniert. *Fleisch von einer keule reißt* Der arme Junge, tat mir schon etwas leid.

    Es wär wohl etwas unschön zu sagen, ich habe es ja immer gesagt. *Fängt lauthals an zu lachen, so das ihm bald das Fleisch aus dem Mund purzelt* ehm als ob mich das interessieren würde.

    Demokratie in derartigen -Gilden/Clubs/Vereinen/Sekten/Religionen/Kulten/Kammern Whatever!-
    Ist sagen wir es mal so,"keine Bananenschale wert". Es kommt zu keiner amtlichen Entscheidung, Abstimmungen dauern Jahre und alle nervt es. Es wird sich ewig gestritten und die Entscheidungen die dann getroffen werden, sind dann auch noch die falschen. Diktatur ist hier das Zauberwort. Du bist der Chef, du hast das letzte Wort, du entscheidest, du hast alles im Blick. Es bleibt allein an dir, wem du in eine Machtposition hebst und es bleibt auch allein an dir, wenn die Gilde scheitert.
  8.  
    Soromi
    Offline

    Soromi WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    245
    Gilde:
    Veliks Traum
    @Jera
    Nein, du hast mich nicht falsch verstanden. Ich wollte einfach nur zum Ausdruck bringen, das ich diesen Guide weder für erfahrene noch für Anfänger als nützlich empfinde. Die Entscheidung zum Gildenleiter treffen wenige Leute, und manche davon haben in meinen Augen einfach das gewisse etwas ihren eigenen Stil zu entwickeln und wissen, das es viel Arbeit ist, und das man für den Spaß mehrerer Spieler verantwortlich ist. Diese gründen dann Gilden, die langsam wachsen und sich halten. Oder Leute, die einfach nur denken: Trololol, ich sag ich hab ne Gilde, lad leute ein und werde gefeiert, weil alle für mich arbeiten. Diese Leute versagen dann, und denen hilft auch kein Guide.
    Ist in meinen Augen mehr eine innere Einstellungssache denn ein Wissensdefizit.

    Es gibt ja auch so viele, viele Möglichkeiten eine Gilde zu leiten...Allein vom Bewerbungsverfahren angefangen. Öffentliche Forumsbewerbung? Versteckte Forumsbewerbung? PM-Bewerbung? Emailbewerbung? Was frage ich? Was WILL ich überhaupt wissen.

    Und jede Methode hat vor und nachteile, und niemand kann sagen was wirklich besser ist. Und jeder Bewerber wird hoffentlich eine Gilde finden, die aus all diesen Systemen und Methoden seinen persönlich bevorzugten Eintopf gekocht hat.
  9.  
    Eikju
    Offline

    Eikju Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    5
    Gilde:
    VII
    Uff... da ist ja was ausgebrochen :D. Aber gerne stelle ich mich der Diskussion und versuche weiterhin den Dialog mit euch zu halten; auf eure Fragen/Vermutungen einzugehen.

    Ganz so war es dann doch nicht, hihi :D. Das Projekt entstand im Zuge der Idee, die TESO-Community aufpeppen zu wollen. Ein kurzer Einblick dazu: Vielleicht kennt der ein oder andere von euch "The Elder Scrolls" - also die SP-Spiele Morrowind, Skyrim usw. Viele dieser Leutchen werden nun "einfach so" in ein MMORPG geworfen, gehen aber mit Ansichten eines SP-Spieles rein. Ahnungslose Gesichter haben sich breit gemacht und die wenigsten wussten überhaupt, was eine Spielergilde ausmacht.

    Da es doch hier und da neue Spielergilden und damit neue Leader gab, die vorher noch nie etwas damit zu tun hatten, ist diese Idee entstanden. Und von genau diesen "Novizen" habe ich positives Feedback erhalten. Deshalb dachte ich mir: "Nunja, neue Gildenleiter gibt es überall, warum also nicht mein Wissen auch mit einer anderen Community teilen?"

    Und so bin ich hier gelandet :).




    Eine sehr gute und berechtigte Frage. Ich für meinen Teil habe auf meinem Schreibtisch eine 4x4-Matrix aufgestellt. Ein Teilbereich der von mir gemessen wird ist die Forenaktivität im Vergleich zur TS3-Aktivität in Prozent, oder die geworbenen Mitglieder über den Direktlink im Verhältnis zu denen, die über Foren/Social Media auf die Rekrutierungsseite stoßen in Prozent.

    Ja, das ist viel Arbeit und dennoch kann man daran sehr schöne Trends ablesen, die mich bislang nicht enttäuscht haben. Diese 4x4-Matrix enthält auch IG-Verhältnisse - die jetzt im Einzelnen zu tief in die Materie für einen Beitrag gehen würden :).

    Genau das meinte ich in meinem Post (http://forum.gilde-vii.de/board122-aktuelles/board265-öffentliche-gilden-teso-news/4086-notwendige-aufklärungsarbeit-projekt-tera-gilde-vii/#post28892).

    Es wurde zu keiner Zeit eine "Volldemokratie" versprochen - das haben sich meine Member auch nach ettlichen Gildensitzungen weiterhin eingebildet. Wir waren schon immer eine "Repräsentative Demokratie", heißt: Es wurden Personen gewählt und diese konnten Entscheidungen treffen. Im übrigen, eine lustige Geschichte am Rande...

    Ein Member namens "Xeno" oder auch "Xenotor" hatte den Vorschlag eingebracht, dass man mich als Leader von VII auch jedes Monat erneut wählen muss - und das mit einer 2/3-Mehrheit; quasi ein monatliches Misstrauensvotum wenn man so möchte. Das gab einen Shitstorm sonders gleichen, warum man Eikju als Leader nur so einer Gefahr aussetzen wolle. Es gab damals ein Voting mit der gesamten Gilde (!) über 14 Tage. 82,7 % (ja, die Zahl weiß ich noch heute ^^) an Member waren dagegen, mich "angreifbar" zu machen. Als Schwachsinnig und Blödsinnig wurde diese Idee empfunden. Kurzum: Ich habe immer und überall versucht die Member an der Gilde teilhaben zu lassen und möglichst viele demokratische Elemente (wie z. B. obig genannte Direktdemokratie mit Hilfe einer Umfrage) einfließen zu lassen.

    Damals gab es auch die Möglichkeit eine eigene Regelung aufzustellen, wenn man 15 virtuelle Unterschriften sammelt. Eine entsprechende Regelung musste natürlich selbstständig ausgearbeitet werden. Diese Regelung würde dann auch von der ganzen Gilde mit einer 2/3-Mehrheit beschlossen werden. Erstaunlich: Es wurde nur ein einziges Mal vor Release von den Membern zu diesem Instrument gegriffen - und das noch nicht mal für Tera, sondern für unser Überbrückungsspiel "SWTOR".

    Der Vote mit der Neuregelung ist durchgekommen und ich habe mich dem Willen der Member untergeordnet.

    Mit dem Gildenbeitritt in VII hatte man bestätigt, dass sämtliches Loot aus Instanzen (die "Bind on Equip" gewesen sind) in die Gildenbank gelegt wird. Die Klassenmeister hatten damals die Aufgabe, dieses Gear entsprechend zu verteilen. So wurde ein Member nach dem anderen ausgerüstet. Das System funktionierte erstaunlicherweiße sehr gut, bis der Zeitpunkt gekommen ist, als die vollequipten Member meinten "Wir machen uns jetzt einen faulen Lenz und machen Pause, bis die anderen nachgezogen sind." Ab da an funktionierte das System nicht mehr.

    Deshalb habe ich den Membern das Messer auf die Brust gelegt und gesagt: "Ihr wisst alle, wie unser System funktioniert und dennoch haltet ihr euch nicht an die Regeln. Entweder ihr akzeptiert das, was ihr mit eurem Beitritt zugesichert habt, oder ihr könnt gehen." Aus meiner Sicht eine logische Konsequenz, die ich als Gildenleiter machen muss - eben weil es mein Job ist.

    Später tat dies dann ein gesondeter Posten. Er nannte sich "Ratsmitglied der Ordnung". Er hatte auch das Recht, Member zu kicken - und das tat er auch.

    Das Projekt "Tera" wurde nicht für beendet erklärt. Ich selbst bin von meinem Posten als Ratsoberhaupt zurückgetreten. Als Ratsoberhaupt - und das stand ebenfalls im Gildenregelwerk - war es mir erlaubt, ein neues Ratsoberhaupt zu ernennen. Das war "Nalfein". Er selbst hatte die Gilde im Anschluss drei weitere Wochen geführt und zum Schluss die Gildenkasse aufgeteilt (auch das war bei einer möglichen Auflösung unserer Gilde fest im Regelwerk - für den Fall der Fälle - so verankert). Folglich hat er das Projekt "Tera" für beendet erklärt, was ihm als neues Ratsoberhaupt auch zugestanden ist.

    Daraufhin habe ich das Forum und den TS3-Server dicht gemacht und mich auf einen neuen MMORPG-Titel gestürzt.

    Zum Thema "27 Member hat Eikju gekickt" noch ein Wort.

    Man mag mir vorwerfen, dass ich andere beschuldigt habe. Ich aber finde:
    - Wenn mir 13 (!) meiner Offiziere (8 Klassenmeister und 5 Ratsmitglieder)
    - nach über zwei Stunden (!) Diskussion im TS3 einheitlich sagen:
    - "Diese Member sind aus den Gründen A, B, C zu kicken" und damit der selben Meinung sind,
    - dann vertraue ich diesen, von der Gilde gewählten Offizieren nach meiner Abwesenheit vollends.

    Gerne kann man mich dafür im Internet steinigen, aber im Umkehrschluss frage ich andere Gildenleiter hier, für wie viel weniger Übereinstimmungen ihr mit euren Offizieren schon eine Entscheidung für die gesamte Gilde getroffen habt.

    Genau diese Absegnung der "Kickliste" wird mir bis heute vor die Nase gehalten. Und da es demzufolge meine Absegnung gewesen ist habe ich mich auch bei allen Beteiligten dafür entschuldigt - mehr kann ich nicht tun :).

    _______________

    Uff... doch schon sehr viel Text geworden, obwohl es hier eigentlich um die Leaderschule geht :).
  10.  
    cymatt
    Offline

    cymatt Eldanforscher

    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Gardelegen
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Danke für deine Ausführliche Darstellung, deiner Sicht der Dinge.

    Persönlich bin ich überhaupt kein Fan von der so genannten "One-Man-Show" und sehe gerade bei Konstrukten wie einer Gildencommunity, eher eine geteilte Kernkompetenz am sinnvollsten an.

    Jemand bei uns aus der Community hat mal gesagt: "Konsequenz heißt, auch Holzwege zu Ende zu gehen"
    Eikju gefällt dies.
  11.  
    Bansato
    Offline

    Bansato Datacube-Sammler

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Gilde:
    Space Pirate Monkeys
    Das war schon so gemeint wies da steht. Ich hab nix gegen Eikju oder seine Gilde. Daher der Hinweis das ich damit nicht Ihn meinte im Speziellen.

    Ich verpack meine Meinung nicht gern in Zuckerwatte!
  12.  
    Karnaga
    Offline

    Karnaga Eldanforscher

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    74
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Mal zu aller erst:

    Es ist schon arm namecalling zu betreiben vor allem bei einem derartigen beispiel. So wie ich die sache lese hat sich einfach ein member luft gemacht weile seine meinung einer demokratie und demokratischer entscheidungen nicht mit der vorherrschenden übereinstimmte.
    Die demokratie, bzw das politische gefüge das sich so nennt, bei der eine person die entschedungen trifft, egal ob zurecht gewählt, zeigst du mir mal bitte. Den ausführungen nach klingt das wie diktatur.

    Der absolute facepalm ist dabei wohl das die member die da keine lust drauf hatten den falschen weg genommen haben und auf recht engstirnige weise versucht haben ihre versprochen rechte zu schützen. Mei die waren nicht angekettet, wäre viel besser gewesen zu gehen und die leute ihre megalomanen feuchten träume weiter träumen zu lassen.

    Wenn ich mir dein Video anschau und das was du teilweise schreibst dann frage ich mich obs diese woche nen scheinheiligen cup gegeben hat und ich das nicht mitbekommen habe.

    Ich denke mal das da beide seiten mist gebaut haben und das es im endeffekt nie eine wirkliche klare aussage gab wie "Ich chef, du nix!". Nunja lieber kein gildenkonzept als eines das zu sowas führt :) da hole ich mir tipps dann doch lieber bei leuten die sich mit dem auskennen was sie tun.

    just my 2 cent

Die Seite empfehlen

Gerade wird der Thread von (Nutzern: 0 und Gästen 0) angesehen.