1. Willkommen auf WildStarOnline.de!


    Also, nicht lange überlegen und schnell und einfach kostenlos registrieren und viele weitere Features wie unseren DevTracker, Chat und vieles mehr entdecken!

Klassenspekulation - Der Techpionier (Engineer)

Dieses Thema im Forum "Klassen und Pfade" wurde erstellt von Mag Daddy, 15. Mai 2013.

Klassenspekulation - Der Techpionier (Engineer)

Dieses Thema im Forum "Klassen und Pfade" wurde erstellt von Mag Daddy, 15. Mai 2013.

  1.  
    Leijona
    Offline

    Leijona Eldanforscher

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    119
    Gilde:
    Das Netz
    Wenn er so wäre, wie der Frontkämpfer, wäre das für mich ein Fernkampf-Tank. Selbst wenn er natürlich trotz allem zu 60% oder vielleicht 70% im Nahkampf wäre. Immer noch besser als ein richtiger Nahkampf-Tank, der 90 - 95% im Nahkampf ist :)
  2.  
    Crayven
    Offline

    Crayven Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Mein Frontkämpfer war im PvE tendenziell zu 100% im Nahkampf (abzüglich der Zeit, die die Gegner zum Ranrennen brauchten bzw. Gegner, die geschossen haben). Im PvP ist das natürlich eine andere Kiste.

    Ich freue mich auch auf die Tatsache, dass der DD Specc vermutlich Fernkampf ist. Meine Mains waren immer Tanks und immer Nahkämpfer als DD. Einen Fernkämpfer als Main zu haben ist mal was anderes. Wobei ich fast davon ausgehe, dass man sein Action-Set auch als Nahkämpfer zusammenbauen können wird - so wie beim Frontkämpfer halt.

    Was mir aktuell noch Kopfzerbrechen bereitet, ist, dass ich noch keine klare Aussage bzgl. Tank Balance gesehen habe. Die meisten Tanks, die sich ein wenig mit Theorycrafting beschäftigt haben, kennen ja die Problematiken eines Tanks. Aktuell erscheint es mir so, dass der Krieger mehr der "Rüstungstank" und der Meuchler mehr der "Avoidencetank" sein soll. Da ich keine Ahnung von AMP's, Ausrüstung, Modifikationen, Fähigkeiten, Bossmechaniken, allgemeine Kampfmechaniken ect... besitze, stützt sich diese subjektive Empfidung auf die AMA's und Dev Speaks.

    In den meisten MMO's dieser Art ist der "Avoidencetank" allerdings nicht so optimal. Unvorhersehbarer Schaden und hohe Schadensspitzen. Ich hoffe mal, dass diese subjektive Wahrnehmung für Wildstar falsch ist bzw. dass der "Avoidencetank" irgendwie gleichauf mit dem "Rüstungstank" ist. Zum Beispiel durch geringeren Schadens- und Heilfluss - so spielen Schadensspitzen weniger eine Rolle.

    Jedenfalls ist ja noch nicht bekannt, ob der Ingi dann das Eine oder das Andere ist. Aus dem letzten Dev Speak ging eher hervor, dass der Ingi ein "Rüstungstank" wäre, aber das muss ja nichts heißen, wenn man sich da was rausinterpretiert. Ich hoffe mal, dass alle Tanks gebalanced sind und zwar in hinsicht auf Parameter wie Spikyness, Effective Health oder Todeswahrscheinlichkeit und nicht nach solchen Werten wie totale Schadensreduktion, die fast nichts zum Überleben aussagen.
  3.  
    Leijona
    Offline

    Leijona Eldanforscher

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    119
    Gilde:
    Das Netz
    Der Ingenieur scheint tatsächlich eher in Richtung des Kriegers zu gehen, was sein Tankverhalten angeht.

    Diejenigen, die sich das Leben so leicht wie möglich machen wollen, werden entsprechend nur Krieger und Ingenieure in ihre Raids mitnehmen. Was ich persönlich bescheuert finde. Wenn ein Meuchler die Bosse auch tanken kann, selbst wenn der Kampf dadurch etwas schwerer wird, sollte man ihn das auch machen lassen.

    In ToR hatten wir einen tollen Tank mit leichter Rüstung. Dieser Botschafter-Verschnitt, keine Ahnung, wie der in Tankform heißt. Jedenfalls hat der nicht schlechter tanken können, als ein Frontkämpfer.

    Vermutlich kommt es hier einfach auf die Gilde drauf an, in der sich der Meuchler befindet. In der einen wird man ihn trotz der möglicherweise daraus entstehenden Schwierigkeiten tanken lassen, in der anderen wird er ein Leben als ungeliebter DD fristen müssen.
  4.  
    Tnb
    Offline

    Tnb Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Berlin
    Jetzt darüber zu spekulieren macht eigentlich wenig Sinn, da es keiner von uns weiß und die Klassen auch noch nicht Release fertig gebalanced wurden.

    Das wird man dann alles in der Open Beta und zum Release sehen. Wie der Stalker letztendlich Tanken kann und wie schwer es wird ihn zu heilen, wird man dann sehen.
  5.  
    Leijona
    Offline

    Leijona Eldanforscher

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    119
    Gilde:
    Das Netz
    Spekulationen machen nie viel Sinn, deswegen sind es Spekulationen.
    Trotzdem macht es eben vielen Spaß, vorher über diverse Punkte zu spekulieren. Deswegen gibt es ja die Spekulatius-Themen.

    Nach Release machen Spekulationen schließlich noch weniger Sinn :D
    Jera gefällt dies.
  6.  
    Wolfsspinne
    Offline

    Wolfsspinne Datacube-Sammler

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Schwarzwald
    Gilde:
    Gilden sind nicht mein Fall; eine kleine Gruppe von gleichberechtigten Freunden wäre was ich derzeit suche.
    @Leijona
    Einfaches Leben hin oder her... ich kenne kein Spiel in dem der Evasion-Tank den selben Grad an Beliebtheit hat wie ein Def-Tank.
    Außerdem, und das ist zu 100% meine subjektive Meinung, scheint es sehr vielen Schurken-Spieler eh an der nötigen Geduld und Übersicht zu mangeln, die nötig ist um Tank zu spielen (darunter auch Leute die ich sehr mag und schätze).
  7.  
    Leijona
    Offline

    Leijona Eldanforscher

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    119
    Gilde:
    Das Netz
    Oh, um Beliebtheit ging es mir gar nicht @Wolfsspinne
    Respektive habe ich nie behauptet, dass der Meuchler ein beliebter Tank sein würde, egal ob bei den Tanks selber oder den anderen.
    Die Mehrheit der Spieler wird sicher die anderen beiden Tanks vorziehen. Manche sogar so sehr, dass ein Meuchler bei ihnen nicht tanken darf.
  8.  
    Shirkha
    Offline

    Shirkha Eldanforscher

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    19
    Ich stimme Leijona zu, diese Situationen hab ich auch schon beobachten können. Mir persönlich ist es egal, wer mit was tankt, solange das kein absoluter Vollpfosten* ist und ich ihn geheilt kriege ist alles gut :)

    *Meine persönliche Definition von Vollpfosten: Jemand der schon lange seinen Tank (oder beliebige Klassenrolle hier einfügen) spielt, trotzdem nur Unsinn macht, keine Aggro hält, seine Fähigkeiten nicht kennt, alle andern beschimpft und generell seine Klasse einfach nicht spielen kann, aber meint um ihn persönlich dreht sich die Welt.

    Nicht zu verwechseln mit einem Neuling: Wenn man mir sagt, dass man ein neuer Tank (oder bliebige Klassenrolle hier einfügen) ist, hab ich keine Probleme damit, mich zu Übungszwecken durch Instanzen zu sterben - Jeder hat schliesslich mal angefangen (und bei Wildstar, werden wir ja erstmal alle "Anfänger" sein) ;)
  9.  
    FrankoColt
    Offline

    FrankoColt Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Straubing
    Als ich das gelesen habe überkamm mich ein Gefühl eines Deja Vu´s... woran errinert mich das nur... oh, jetzt weis ich es wider. Ja ich glaube es gab da Geschichten aus meinen WoW Raids.
    Ist euch aufgefallen das man den Gesundheitsbalken der meisten Tanks aus den LFR Tools verdächtig oft binär beschreiben kann? Und zwar A: Voll und B: Tot.
    Ich meine wir Heiler unterteilen die Tanks in 2 Kathegorien, 1. weich, und 2. hart. Und nun so unter uns Pfahrerstöchtern... Wir Heiler mögen es Hart.
    Leider sind die meisten Tanks in LFG Tools so hart wie ein Nasser Schwamm...
    Jera und Fieldy gefällt dies.
  10.  
    Mag Daddy
    Offline

    Mag Daddy Datacube-Sammler

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Niedersachsen
    ich seh das so wie z. B. @Shirkha solang der jenige seine Klasse spielen kann soll er ruhig ran an den Boss.
    In Random Raids wird bestimmt immer der optimale Tank mitgenommen aber in Gilden sollte da eine faire Absprache drin sein.

    Aber macht doch was ihr wollt *ins PvP hüpf*
  11.  
    Jera
    Offline

    Jera Eldanforscher

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    55
    Auf einer Skala von Evasion bis zum gnadenlosen "Ich bleib stehen und fresse alles was kommt" sehe ich die drei Tank genauso aufgereiht: Meuchler, Engi, Krieger.

    Wie man im letzten Stream zumindest ein wenig mitbekommen konnte, war der Engi dauerhaft am Ausweichen. Das ist imo einerseits durch die Klasse bedingt, andererseits durch den Haufen an Telegraphen vor dem Boss. Bei letzterem wird es schnuppe sein, um welchen Tank es sich handelt - keiner wird in diesen lange stehen bleiben können.

    Warum sollte der Engi auch ein Mid-Range-Tank sein (auch wieder im Stream schön zu sehen, Fernkampf sieht anders aus), wenn er genauso gut einfach direkt am Boss stehen bleiben könnte?

    Das heißt es wird wieder eher auf den Spieler und seine Lieblingsklasse ankommen, womit er tankt. Der Meuchler wird sich noch bei vielen beiweisen müssen, das ist klar. Denn in den letzten Jahren hat sich einfach bei allen eingebrannt: Alles was tankt, muss ne Dose sein. Natürlich schwappt dann bei der Erwähnung eines Leder tragenden Tanks erstmal eine gute Menge Skepsis hoch.

    So wie ich das sehe, wird sich das sicherlich noch relativieren, Engi und Krieger werden zum Standardtank, vllt ist der eine bei einem bestimmten Encounter beliebter als der andere (ebenso wird es mit den Tankheilern sein), und die Meuchlertankspieler werden entweder als "Vollnub" oder als "Tank-Ass" eingestampft.
  12.  
    Scorp
    Offline

    Scorp Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Welchen Stream meinst du?
    Den Medic Stream wo sie in der Ini waren und sagten, dass nun der Engi tanken wird?
    Da gab's ein Problem, dadurch musste der Krieger als Tank ran und der Engi war einfach nur ein DD.

    Bin schon gespannt ob der Engi dauernd im Nahkampf sein muss.

    Die 3 Tanks werden schon ebenwürdig sein, wenn der Spieler genug Skill hat.
  13.  
    Jera
    Offline

    Jera Eldanforscher

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    55
    Bin ick blind? Was sprang der Chua dann vorm Boss rum?
  14.  
    Riodria
    Offline

    Riodria Eldanforscher

    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Hagen
    Gilde:
    G.E.N.T.
    Ttststs FrankoColt hier nicht so einfach "guttenbergen" *zwinker*

    Ich mochte meine Frontkämpferin sehr. Es war mal eine andere Art und Weise des Tankens. Allerdings will ich !mal! ein MMO spielen, wo ich nicht Tank bin. Bisher war ich das in jedem MMO. Mich reizt vorallem die Sparte "Support".
  15.  
    Wolfsspinne
    Offline

    Wolfsspinne Datacube-Sammler

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Schwarzwald
    Gilde:
    Gilden sind nicht mein Fall; eine kleine Gruppe von gleichberechtigten Freunden wäre was ich derzeit suche.
    Der Chua war wirklich nur als DD dabei. Wenn du es nicht glaubst achte einfach mal auf seinen Balken im Gruppenmenü.


    @Scorp
    Wie schon andere gesagt haben, was nutz es ranged tanken zu können, wenn doch alle Bosse im Nahkampfkämpfen und dem Tank hinterher laufen.
  16.  
    Jera
    Offline

    Jera Eldanforscher

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    55
    Wo haste denn die Information her, alle Bosse würden nur im Nahkampf kämpfen?
    Warum man ranged tanken kann? Größere Reichweite der Skills, somit möglicherweise schneller beim Antanken von Adds bzw auch bereits den Boss aus der Ferne, bevor jemand Faceaggro zieht, etc.
    Gibt so einige Punkte bzw Situationen in denen Rangetanken seine Vorteile hat.
    Bzw wird Carbine entsprechend den Content auch so designed haben.
  17.  
    Joshuan
    Offline

    Joshuan Rekrut

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Gilde:
    Some People/Keine
    @Bosse: Durch die Telegraphs werden viele Bosse glaub ich gleichermaßen range/mele "feindlich" sein, denn ich glaub nicht das carbine den Fernkämpfern (wie in vielen MMOs üblich) die Gemütlichkeit lässt ganz hinten zu stehen. Zumindest sah es in den Videos nicht so aus ^_^

    @Tanks generell: Von WoW bis hin zu Rift, SWTOR und vielen mehr hat sich für mich eines bestätigt. Es mögen zwar viele denken das Dosen nur Tanks sein können, aber ich meine die Rüstungsklasse ist komplett egal, denn die "stance"/"Haltung", sowie equipment machen den Unterscheid. Das Rüstungsklasseneticket (light, medium, heavy) ist für mich eher subjektives Globuliplacebo, denn dort wo der Krieger in WoW zB. mehr Rüstungsklasse hat, da haben die Entwickler den anderen Tanks mehr evasion/resistence spendiert. Mal weniger erfolgreich, mal mehr. Ich hab bisher nur in SWTOR ausgiebig getankt (main war Jedischatten - light armor) und ich kann sagen das ich gefühlt weit mehr light Armor tanks sah, als Jedi Knights, oder Frontsoldaten. Die geringere Basisrüstung wurde ganz frech durch den talentbaum und die Items an das Niveau eines heavy armor Trägers angepasst. RIFT wäre hier auch noch zu erwähnen, denn dort war der Schurkentank (Risspirscher?) eine lange Zeit (noch immer??) stabiler als der Kriegertank.

    Mein Fazit: Alle 3 Klassen werden gleichwertig tanken können, wobei ich glaube das manche Tanks einen Tick besser für bestimmte Aufgaben geeignet sein werden. So wird der Kriegertank wahrscheinlich etwas mehr damagereduce bedingt durch seine Rüstungsklasse haben, aber dafür wird der Stalker am Ende eines Kampfes mehr Attacken gänzlich ausweichen. Bei den Heilern wird es wahrscheinlich auch nur feine Unterscheide geben. Ich spekuliere das man einen Heiler haben wird der viele, starke HOTS hat, aber dafür schwächeresburst healing. Den Spellslinger sehe ich hier als einen guten "Tankheiler" an. Zumindest ist dies mein bisheriger Eindruck nach den Streams.
  18.  
    Crayven
    Offline

    Crayven Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Ich wage mic mal aus dem Fenster zu lehnen und interpretiere Wolfsspinne so, dass er mit der Aussage die meisten Gegner und nicht explizit "alle" gemeint hat.

    Nehmen wir die Gegner, die im Fernkampf stehen bleiben (gabs ja z.B. in SWTOR). Dort gibt es überhaupt keinen Unterschied zwischen Nah- und Fernkämpfer. Der Gegner macht bei allen das Gleiche, egal ob auf 5m Entfernung oder 20m Entfernung - er schießt. Daher ist es grundsätzlich für die Tanks völlig irrelevant ob ein Gegner Nahkämpfer oder Fernkämpfer ist.

    Die übrigen Gegner, die Nahkämpfer sind, werden den Teufel tun und an Ort und Stelle bleiben wenn da ein Ingi steht. Da hat es auch jeder Tank gleich, der Gegner kommt ran und haut drauf.

    Alle Gegner in anderen MMO's, die ich gespielt habe, welche aus der Entfernung getankt werden sollten, wurden explizit ganz genau so designed, dass ein Ferkampf DD sie tanken konnte (da die eigendlichen Tanks in dem Kampf andere Aufgaben hatten bzw. der Boss durch Todes-AE's nicht erreichbar war). Das hat nix mit Fernkampftank zu tun, sondern mit Bossmechanik.

    Niemand bestreitet, dass der Ingi Fernkampfangriffe besitzt, aber das heißt eben nicht, dass man deswegen irgendein Vorteil gegenüber der anderen Tanks hat, außer ganz eventuell die Tatsache mit de Facepull. Das war es auch schon.

Die Seite empfehlen

Gerade wird der Thread von (Nutzern: 0 und Gästen 0) angesehen.