1. Willkommen auf WildStarOnline.de!


    Also, nicht lange überlegen und schnell und einfach kostenlos registrieren und viele weitere Features wie unseren DevTracker, Chat und vieles mehr entdecken!

Thema Flugmounts

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Soromi, 16. Mai 2013.

Thema Flugmounts

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Soromi, 16. Mai 2013.

  1.  
    Zayre
    Offline

    Zayre WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    58
    Gilde:
    Veliks Traum
    Dass, der Entdeckerpfad darunter leiden könnte, war auch mein erster Gedanke, aber der Vorschlag Flugmounts erst zugänglich zu machen ab einer bestimmten pfadstufe hätte was für sich. Oder man muss eben die ganzen Sprungspiele zu fuß schaffen, sonst wird es nicht als erfolgreich gezählt. Genaugenommen finde ich viele der hier genannten Ideen sehr gut und hoffe das sich Nexus auch von oben betrachten lassen wird.
    Es würde das Spiel definitiv bereichern und gehört irgendwie auch zum technologischen Standard der Spielwelt (Wir haben Raumschiffe aber können nicht fliegen? O: )
  2.  
    Starbugs
    Offline

    Starbugs Eldanforscher

    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    236
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Problem an Flugmountfreischaltung ab gewissem Pfadlevel ist halt, dass sie die Pfade vermutlich auch laufend erweitern wollen....
  3.  
    nuk3meister
    Offline

    nuk3meister Datacube-Sammler

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Ich glaube nicht das wir alle in der fernen Zukunft Jahren uns morgens in unsere Flugautos setzen und abdüsen. Viel zu gefährlich und der Einstieg ist viel zu schwierig. Stellen wir uns mal vor, jeder hätte nen Pilotenschein und ne Chessna. CHAOS!
    Ich finde also Sci-Fi und fliegen gehört nicht zwingend zusammen. Nur weil wir etwas können, heißt es nicht das wir es auch machen.
    Das klingt jetzt als wäre ich Anti-Flugmount, ist aber nicht so.
    Der Executive Producer Jeremy Gaffney hatte im besagten Interview auch gesagt, er war an der Entwicklung von City of Heroes beteiligt. Da gibt es ja einige unterschiedliche Arten zu reisen. Es könnte also sein, dass wir fortgeschrittene Reisearten- und vielleicht auch unterschiedliche zur Wahl gestellt bekommen.
  4.  
    Nijura
    Offline

    Nijura Datacube-Sammler

    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Risum-Lindholm
    Da wir schon von Flugmounts sprechen wäre es mal schön zu hören was ihr euch denn für welche vorstellt.
  5.  
    Zayre
    Offline

    Zayre WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    58
    Gilde:
    Veliks Traum
    Ich sage ja nicht dass man, wenn es flugmounts geben sollte nur noch damit unterwegs sein sollte, sondern, dass es schade wäre wenn man sie gar nicht hätte. ich bin mir sicher das es schöne gegenden gibt die einfach auch spaß machen auf eine andere art villeicht nochmal erkundet werden.
    Man muss ja nicht von allem einen vorteil haben, es kann auch einfach spaß machen die spielwelt eben aus einer anderen perspektive zu sehen.


    welche flugmounts wir uns vorstellen hmmm
    wenn es die möglichkeit gibt tiere der umwelt zu zähmen und zu normalen mounts zu machen, gibts dann ja auch möglichkeiten fliegende fauna einzusetzen^^
    ich finde flugtiere im vergleich zu maschinen irgendwie entspannend
  6.  
    Ruffneckz
    Offline

    Ruffneckz Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Ich schätze, dass wir in W* keine Drachen oder ähnliches zu sehen bekommen, sondern eher eine Art mechanische Gleiter, oder soetwas in der Art.

    Ich würde allerdings beides begrüßen ;)
  7.  
    Nikls
    Offline

    Nikls Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    9
    Gilde:
    Das Netz
    Auch wenn ich ungerne einer Meinung mit einem Dominion bin, so muss ich mich in dieser Sache @Maradeur anschließen...
    Ein Flugmount sollte etwas ganz besonderes sein und etwas womit man sich, im wahrsten Sinne des Wortes, von anderen "abhebt" ;) (Thema Anti-Casual)
    Es sollte wirklich wie im RL sein...jeder hat ein Auto (Mount) aber nur wer hart und lange an etwas arbeitet, kann sich den Traum vom Fliegen (Flugmount) leisten...
  8.  
    Runon
    Offline

    Runon Datacube-Sammler

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    14
    Würde ich persönlich spontan auch befürworten, aber realistisch gesehen wird das leider nicht umsetzbar bleiben.
    Carbine hat schon gesagt, dass Raiden, im Gegensatz zu vielen anderen MMOs, nicht den generellen Endcontent darstellen soll (bezogen auf die Lore), schon aus dem Grund, dass man auch solo die Geschichte komplett erleben darf.
    Ich sehe das als deutliches Signal, man möchte Raiden anspruchsvoll, komplex und zeitaufwendig, eben für nur einen sehr geringen Anteil der Spielerschaft, gestalten, dabei dieses aber nicht zu attraktiv machen, im Bezug auf die Vorteile die Raiden ansonsten mit sich bringt.

    Denn sind die Vorteile zu groß ist Geheule der Fastfood-Casuals vorprogrammiert. Nun, diese Spieler werden so oder so heulen und Nerfs fordern, und eines weiß ich ganz bestimmt, früher oder später wird diesem nachgegeben. Leider macht dieser Spielertyp nunmal einen großen Teil der Abonnenten, oder im Falle eines F2P Modells, Itemshop-Einkäufer, aus.

    Nun was wollen wir? Wir (ich nehme mir jetzt mal frecherweise heraus für den Durchschnittsraider zu sprechen) möchten einen fordernden und natürlich auch motivierenden Raidcontent. Motivierend im Bezug auf die Möglichkeit einzigartigen Content zu sehen (kein LFR), überdurchschnittliche Ausrüstung, kleine Dinge wie beispielsweise Titel, Mounts oder Erfolge oder eben vielleicht auch die exklusive Möglichkeit auf Nexus fliegen zu dürfen.
    Nun sagen wir, dass würde so live gehen, und 99% der Spieler schaffen es, aus welchen Gründen auch immer, nicht ein Flugmount zu ergattern. Ich kann nun leider nur für die WoW Community sprechen, aber ich weiß wie da die Foren aussehen würden. Da würde geflamed und mit Kündigungen gedroht, dass die Server abschmieren würden. Ob nun tatsächlich gekündigt werden würde, oder nicht, das Risiko wird man sich nicht trauen einzugehen und dem Druck wird letztlich nachgegeben.
    Als Beispiel, in WoW gab es für die besten PvE/PvP Spieler Flugmounts mit einem 310% Geschwindigkeitsbuff, die Flugmounts für die "normalen" Spieler hatten nur 280%. Quasi null Unterschied, und trotzdem wurde dem Druck letztlich mit Cataclysm Release nachgegeben und die 310% Geschwindigkeit wurden einem letztlich für eine geringe Menge an Gold nachgeschmissen.

    Und jetzt kommt es zu der Situation, dass Carbine eine Lösung suchen muss, und die könnte sich negativer auswirken als man denkt.
    Eine Möglichkeit wäre einfach zusätzlich Mounts beim Händler anzubieten. Eine andere Variante wäre allerdings die Raids zu nerfen, oder leichtere Versionen dieser Raids anzubieten. Da die Spieler aufgrund der Flugmounts verstärkt die Raidinstanzen stürmen, scheitern, und die Foren niederheulen. Spieler die ansonsten diesen Instanzen fern bleiben würden, Spieler die ansonsten sich gar nicht weiter mit Raids beschäftigen würden, und ergo sich auch nicht darüber beschweren würden.
    Mehr Beschwerden zum Thema Raidschwierigkeit sorgen für eine größere Nerf-Wahrscheinlichkeit oder zu "kreativen" Idee, wie dem LFR, ich denke da kann mir jeder zustimmen, der Erfahrung mit der Entwicklung von MMOs über die Zeit gemacht hat.
    Und Zweitens, nun da die Whiner mit ihrer Forderung gewonnen haben, haben sie gelernt, dass Heulen zu Erfolg führt. Ein makabrer Vergleich, Regierungen gehen schon aus einem Grund nicht auf Lösegeldforderungen von Terroristen ein, da man in dem Falle dem Terroristen zeigt dass sich Entführungen auszahlen und als Signal werten weitere Bürger dieser Nation zu entführen.
    Für unsere Community würde das bedeuten, dass nun bei jeder Kleinigkeit geheult wird, da man nun bemerkt hat, dass dies Wirkung zeigt. Im weiteren Verlauf der Zeit wird dadurch nicht nur das Klima innerhalb der Community vergiftet, auch das Spiel wird darunter leider, irrwitzigen Forderungen der Heuler nachzugehen. Wieder das Beispiel WoW, inzwischen ist es möglich auf max. Level zu gelangen und ein/zwei Wochen später den aktuellen Raidendboss zu besiegen, ohne auch nur ein einziges Wort in den Chat geschrieben zu haben oder sich auch nur ansatzweise mit seiner Klasse beschäftigt zu haben. Aus dem einstigen MMORPG ist ein Themepark Arcadeonlinegame geworden.

    Da ich keinesfalls möchte, dass diese Variante in Wildstar stattfinden wird, bin ich gerne bereit auf ein paar "Raider-Zuckerl" zu verzichten. Die Devise ist es Casuals soweit zufrieden zustellen, dass Raids gar nicht so reizvoll erscheinen. Da ist es schon ein guter Schritt, dass die Raidbosse nicht die Oberbösewichte des Planeten sind.
    Maradeur gefällt dies.
  9.  
    Maradeur
    Offline

    Maradeur Eldanforscher

    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    82
    Gilde:
    Fleo Verum
    Aus der Perspektive betrachtet stimme ich voll zu @Runon. Nichts ist schlimmer als Neidwhiner.
  10.  
    nuk3meister
    Offline

    nuk3meister Datacube-Sammler

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    (Zitat gekürzt)

    Nicht das ich das gut fand, aber ich glaube nicht das Blizzard mit den 310% Flugmounts auf der Druck der Community hin eingeknickt ist. Firmen sammeln bei ihren Kunden Feedback und werten haufenweise Daten aus, um ihr Produkt zu verbessern und damit ihre Kunden weiter an sich zu binden. Mit beschweren, heulen oder Druck nachgeben hat das nichts zu tun.
    Dazu hakt der Vergleich mit den Terroristen, weil ohne dieses Feedback geht es nicht und Firmen sind auch keine Regierungen die an den Terroristen ihr Geld verdienen.
    Zudem spielen ja heute deutlich mehr Leute, als Raiden in WoW noch ne Geschichte für die Harten war. Die Casual Spieler scheinen also in der deutlichen Überzahl.

    Die Frage sollte sein, wie man beide Gruppen (Hardcore und Casual) unter einen Hut bringt.
    Eine Variante wäre für mich ist den Content für alle zugängig machen, aber Gruppenencounter so gestalten, dass die Hardcorespieler mit extra Skill, Schweiß und Zeit coolere Belohnungen erhalten, als Casualspieler. Die kriegen trotzdem denselben Content zu sehen, können ihn aber mit ihrer eigenen Gangart erleben.
    Spontan als Beispiel wie man es machen könnte, fällt mir hier das Flugmount in Caverns of Time/Stratholme ein. Also quasi über Challenges, Achievements, etc.

    Eine Idee um fliegen etwas besonderes zu machen, könnte auch sein es mit bockharten Quests zu verbinden. Wie die Klassenquests in DAoC seinerzeit oder später Warlock- und Paladinmount in WoW, dabei aber normale Mounts so attraktiv zu halten, dass fliegen eine Entscheidung ist.
    Eine epische Questreihe über unterschiedliche Levelstufen- bis hin zum Max. Level um fliegen- oder so fänd ich schon cool.

    Ganz klar sollte es aber schon eine Herausforderung sein eine Flugmount zu erhalten, denn ich stimme insofern zu, dass es in MMOs kaum noch Herausforderungen gibt. Nur der Grund ist übrig geblieben, alles andere gibts im Shop.
  11.  
    Nikls
    Offline

    Nikls Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    9
    Gilde:
    Das Netz
    Ja so isses es leider geworden in den MMOs...ich glaube ich werde alt...noch vor ein paar Jahren war es wirklich so, dass man jemanden mit nem tollen und seltenen Mount gesehen hat, herausgefunden hat woher er es hat und darauf hingearbeitet hat es auch zu bekommen...und manchmal dauerte das halt Wochen oder sogar Monate...dementsprechend war man dann auch sehr Stolz darauf...

    Und das hoffe ich kommt bei Wild* wieder dazu...einfach dieses "Boah, endlich hab ichs" Gefühl...naja schau mer ma
  12.  
    Runon
    Offline

    Runon Datacube-Sammler

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    14

    Kurzfristig zumindest, ja.
    Ich schätze ein großer Teil des Feedbacks ist "xy ist zu schwer/nervig/zeitaufwendig". Ich glaube viele Spieler denken nicht wirklich über Veränderungen nach, so freuen sich die Allermeist ingame (in den Foren sieht es anders aus), wenn der Heulerei nachgegeben wird. Beispiel, ich habe bis zu einem gewissen Alter regelmäßig bei Schwierigkeiten gecheatet, um später dann zu merken, dass mir das Spiel nun keine Freude mehr macht.
    Das dadurch in WoW sämtliche Kernpunkte eine MMORPGs verloren gingen merkt man dann erst wenn es schon zu spät geworden ist.
    Außerdem, wer gibt schon (bis auf wenige Ausnahmen) positives Feedback. Oder setzt du dich mit dem Kundendienst in Verbindung wenn du mit dem Produkt zufrieden bist?


    Nicht jeder, der nicht zu den 1% gehört, ist für eine casualfreundliche Veränderung.
    Ich war nie der Typ der alle Hardmodes vor dem Erscheinen der nächsten Raidinstanz down hatte, aber das war auch vollkommen okay so. Ich habe diesen Weg ganz bewusst gewählt, ich habe weniger Zeit und Energie in das Spiel investiert wie andere Mitspieler, und demnach auch nicht mehr verdient.
    Wie auch mein Vorposter vermisse ich es auch richtige Ziele zu haben und motiviert zu werden weiter an meinem Char zu arbeiten um vielleicht dann doch irgendwann Item XY zu bekommen oder Boss Z zu legen. Und nein, ein paar Itemlvl mehr und eine veränderte Spielmechanik, wie es aktuell bei den WoW Hardmodes der Fall ist, interessieren mich nur marginal.

    Davon abgesehen hatte WoW zu BC Release schon 8 Millionen Abonnenten und Ende BC ganze 11 Millionen, und trotz (oder vl wegen?) des Raidfinders konnte WoW nie wieder die 10 Millionen Marke knacken. Hier noch ein paar weitere Zahlen zur Entwicklung: http://gaming-info.de/2013/05/world...r-kundigen-abo-nur-noch-83-millionen-spieler/
    Okay, nun WoW ist gewiss alt, aber WoW war auch nach 6 Jahren schon alt, als es mit 12 Millionen Ende WotLK die meisten Abozahlen hatte. Und, leider habe ich die Statistik nicht parat, seit kurzem sinkt die Zahl an MMORPG Spielern overall, bisher gab es stetigen Wachstum.

    Möglicherweise haben die Spieler das Genre ansich satt, könnte man argumentieren. Aber warum gerade das Genre MMO? Ich denke es liegt an der ständigen Versimplifizierung World of Warcrafts, und dem Mitziehen der Konkurrenz. Denn kurzfristig ist es eine gute Idee auf Casuals zu hören. Nur sind diese nicht treu, und oft spätestens beim Release des nächsten Spieles auch wieder weg. Und ich hoffe Carbine hat dies erkannt.
  13.  
    Aluna
    Offline

    Aluna Datacube-Sammler

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW
    Gilde:
    Addicted
    So ist es, hoffen wir das beste !
  14.  
    Dakhar
    Offline

    Dakhar Datacube-Sammler

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Gilde:
    Veliks Traum
    Vlt. keinen Drachen wie in WoW aber ein Alien könnte es durchaus schaffen als Mount herzuhalten. Ich denke aber das überwiegend Meschanische Mounts vorhanden sein werden
  15.  
    nuk3meister
    Offline

    nuk3meister Datacube-Sammler

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Ich glaub wir sind spätestens jetzt recht off-topic :p Sorry dafür, ich antworte hier jetzt noch einmal und dann gehts zurück zu Flugmounts.

    Ob negatives oder positives Feedback spielt eigentlich keine Rolle. Feedback zu erhalten und zu verwerten ist wichtig. Polarisierendes Feedback erhält vielleicht von der Community die meiste Aufmerksamkeit, aber in den meisten Fällen versteckt sich Feedback (egal welcher Art) im Subtext.
    Es wird also nicht so unbedingt geschaut was jemand sagt, sondern was jemand eigentlich sagen will.

    Davon abgesehen gibt es ja zig andere Möglichkeiten um Feedback zu sammeln. Umfragen, Daten Analyse, etc. Wenn von 11 Millionen Spieler nur 1% die Umfragen mitmachen, stellt das schon eine repräsentative Größe dar, von der man mindestens Trends ableiten kann.

    Ist bekannt das die Abozahlen sinken. Was ich sagen wollte ist, dass die Casualspieler verblieben sind, denn wie der Content seit ein paar Jahren ist, können da nicht mehr viele "Hardcorespieler" übrig bleiben.

    Das spiegelt nur deine Meinung wider, ist aber keine Tatsache, denn das kannst du einfach nicht wissen. Ich habe mit WoW für gute zwei Jahre aufgehört, weil sie die Dualspezialisierung eingeführt haben und ich fand es gefährdet die heilige Dreifaltigkeit und spuckt auf meine Klassenidentität.
    Ich glaube eher die Hardcorespieler sind schneller dabei ein MMORPG zu verlassen, wenn ihnen etwas nicht passt, als die Casuals. Das hat man in der Vergangenheit sehr gut an Ultima Online und EVE Online gesehen.
  16.  
    Runon
    Offline

    Runon Datacube-Sammler

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    14
    Da hast du recht, möchte mich aber auch nochmal zu deinem Text äußern^^



    Ich schätze viele Spieler wissen oft nicht was sie wollen, bzw. können die Folgen ihrer Forderung nicht abschätzen. Nicht weil sie generell zu blöd dazu wären, aus Zeitmangel oder Desinteresse vergessen sie ihre Wünsche zu hinterfragen.
    Bestes Beispiel, wer wünscht sich nicht bessere Dropraten?
    Parade-Exempel Diablo 3, in ersten Monaten habe ich viel gespielt und war auch in Blizzards Forum aktiv. Etwa die Hälfte der Threads im Allgemeinen drehten sich um den Loot, und wie schlecht dieser nicht ist, bzw. wie gering die Chance auf gutes Equip ist.
    Derjenige der nun bei Blizzard die Dropraten gesteigert hat ist entweder nicht sonderlich schlau, oder hat schlicht und ergreifend populistisch gehandelt.
    Denn nun sind bessere Gegenstände gedroppt, aber für jeden. Logische Folge, der gute Loot von damals ist heute nur mehr Durchschnitt und der neue "gute Loot" ist genauso selten wie zuvor. De facto hat sich rein gar nichts am Spiel geändert.
    In WoW ist es ähnlich, man fordert höhere Dropraten im LFR, checkt aber nicht, dass dies nur dazu führt, dass dies dann für alle gilt. Der schlecht ausgerüstete Spieler bleibt im Verhältnis zu seinen Mitspielern ganz genauso "schlecht" wie zuvor.

    Versteh mich nicht falsch, ich finde es gut dass Carbine auf die Community hört, solange es nicht unreflektiert erfolgt. Wenn die Devs nun Diskussionen über Flugmounts verfolgen und ihnen die Argumentationen gegen diese schlüssig erscheinen ist es etwas ganz anderes, als einfach nur die Prozentwerte einer Umfrage als ultimative Lösung für Kundenzufriedenheit zu werten.



    Ist mir bewusst, auch wenn ich nicht extra "meiner Meinung nach" hinzuschreibe, kann man davon ausgehen, dass ich weder Allwissend bin, noch den Anspruch darauf erhebe ;)
    UO und EVE habe ich nicht gespielt, ich kann nur von WoW sprechen, wo ich eine ganz andere Erfahrung gemacht habe. Ich persönlich habe seit Cata Release kaum mehr Spaß an dieses Spiel und trotzdem habe ich, wenn auch mit kleinen Unterbrechungen, noch heute einen aktiven Account. Was mich immer wieder dazu brachte wieder zu spielen sind die vielen schönen Erinnerungen an früher, langjährige Mitspieler und ganz bestimmt eine noch immer vorhandene gewisse emotionale Bindung.
    Casuals bedeuten Spiele meist weniger, somit fällt es diesen leichter einen Schlussstrich zu ziehen, bzw. man denkt gar nicht erst großartig darüber nach, eine Bindung an das Spiel existiert ja quasi keine. Ich schätze, dass ist auch der Grund für die noch immer sehr hohen Abozahlen. Einerseits die Casual, welche kommen und gehen, und die alten Spieler die aus Mangel an Alternativen und wegen ihrer Gilde aus früheren Zeiten weiter WoW zocken. Könnte mir gut vorstellen, dass die Hälfte meiner Gildenkollegen aufhören würde, würde die Gilde über Nacht aufgelöst werden.

    Das die heutigen Spieler schneller ihren Account kündigen, ist übrigens nicht nur meine persönliche Meinung, dazu gibt es auch eine offizielle Stellungnahme seitens Blizzard.
  17.  
    Geliduzz
    Offline

    Geliduzz Eldanforscher

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Augsburg
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    So seh ich das auch.
    Evtl. könnte man sie in späteren Patches nachreichen wenn genug spieler all verstecke/Sehenswürdigkeiten gefubden haben. Oder erst mit einem addon so wie in wow
  18.  
    Scaredy Cat
    Offline

    Scaredy Cat Eldanforscher

    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    41
    Gilde:
    Veliks Traum
    Ich denke das mit dem Explorerpath ist nicht unbedingt soooo das gravierende Hemmnis .
    Flugverbotszonen, Luftabwehrgeschütze, mehr unterirdische Rätsel zB Labyrinthe.
    Da gibt es genug Optionen.

    OpenPvP ist eine ganz andere Schüssel voll Würmer - hab nicht darauf geachtet ob man sich bereits dazu geäußert hat wie stark man es forcieren will, da es idR nicht in meinen Interessenkreis fällt.
  19.  
    Craine
    Offline

    Craine WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    145
    Gilde:
    Veliks Traum
    Fastfood-Casuals [...]
    @Runon

    :)
  20.  
    wlasiuk
    Offline

    wlasiuk Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin absolut gegen Flugmounts und auch jegliche andere Arten von Mounts, da sie im open-pvp missbraucht werden, zum angreifen oder fliehen und vorallem die Größe der Spielwelt zerstören!
    Ebenfalls kann ich mir auch nicht vorstellen wie der Explorerpath funktionieren soll, ich vermute nur, dass es sich negativ darauf auswirken würde.

    Was das Farmen angeht, wenn später jeder ein Flugmount besitzt, dann kann auch jeder schneller farmen und die erfarmten items werden dem entsprechenden im Wert sinken und vermutlich die Anforderungen für das gewünschte Resultat angepasst.
    Also werden sie sich weder als Vorteil noch als Nachteil auf das Farmen auswirken, den schliesslich richtet sich der Wert des Erfarmten nach dem Aufwand des Farmen, der für alle gleich sein wird, mit oder ohne Mounts.

    Was die Faulen oder Ungeduldigen betrifft, es wurde bereits angegeben, dass es sowas wie einen Ruhestein geben wird, es wird jederzeit möglich sein, sich nachhause zu teleportieren.

    Außer um gut damit auszusehen und dem vorwiegend vorübergehenden Spaß am Fliegen, werden sie sich nur negativ auf das Spiel auswirken!
    Meiner Meinung nach gehört sowas nicht in ein gutes MMO.

    Ich habe großen Spaß am fliegen, aber dafür spiele ich Flugsimulatoren ;)
    Runon gefällt dies.
Ähnliche Threads
  1. Schabi
    Antworten:
    153
    Aufrufe:
    17.351
Die Seite wird geladen...

Die Seite empfehlen

Gerade wird der Thread von (Nutzern: 0 und Gästen 0) angesehen.