1. Willkommen auf WildStarOnline.de!


    Also, nicht lange überlegen und schnell und einfach kostenlos registrieren und viele weitere Features wie unseren DevTracker, Chat und vieles mehr entdecken!

Was in anderen MMO's nicht funktioniert hat und was doch ganz gut war

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Starbugs, 18. April 2013.

Was in anderen MMO's nicht funktioniert hat und was doch ganz gut war

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Starbugs, 18. April 2013.

  1.  
    Chiusure
    Offline

    Chiusure Datacube-Sammler

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Margaret River Western Australia
    Gilde:
    Serenity
    Ach ja und PS
    Forsaken World, nett das es Dinge gibt die man im Shop kaufen kann. Finde ich in Ordnung, wenn es sowas wie Mounts, Pets, besondere Kostueme sind. Dinge die einen allerdings Vorteile im Kampf ermoeglichen machen das Spiel irgendwann kaputt. Da es eben doch ein paar Menschen gibt die in ein Spiel soviel Geld wie in einen Kleinwagen stecken.
  2.  
    Starbugs
    Offline

    Starbugs Eldanforscher

    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    236
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Ich hab ja nicht gesagt, dass das raiden einfacher war sondern die Bosse. Natürlich sind 40er Raids auf einer ganz anderen Ebene schwer zu handhaben. Darum bin ich ja auch so gespannt auf das Raiden in Wildstar!
  3.  
    Selloh
    Offline

    Selloh Datacube-Sammler

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Berlin
    Um einfach ma bei WoW zu bleiben.
    Zu Classic und BC Zeiten haben die Raids schon noch richtig spaß gemacht, da man ja das Gear auch nicht wirklich hinterher geworfen bekommen hat.
    Aber als dann WotLK raus gekommen ist, ging es dann doch meiner Meinung nach steil Bergab. Überall epic Loot und man bekam es wie auf ein Silbertablett serviert.

    Ich sag auch nicht das WoW scheiße ist/war, dafür hab ich es zu lange gespielt um es zu behaupten.
    Aber aber ab Lichking war die Luft raus.

    WoW hat aber wiederum vieles richtig gemacht wie z.b. dieses LFG system (nicht das für raids, sondern für normale dungeons) oder Server übergreifende Schlachtfelder usw. usw.
    Estariol gefällt dies.
  4.  
    Aluna
    Offline

    Aluna Datacube-Sammler

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW
    Gilde:
    Addicted
    Gerade das Equip farmen für 40 Leute in MC , BWL , AQ40 und Naxx hat sich extrem lange hingezogen. Wo auch die langzeit Motivation da war, und nicht nach 1-2 Monat die Leute gleich neues Content wollten. Es ist wichtig in einem MMO die Leute bei Laune zu halten und so war es meiner Meinung nach auch in Classic und BC.Früher hatten 90% der Leute (bzw die Leute die raiden wollten) feste Gilden mit der sie raiden, Heute kannste leider einfach rumtrollen und kriegst trotzdem dein Gear zs. finde ich einfach nur traurig.. ich hab nix gegen Casual Gamer aber die haben definitiv das Game WoW für mich kaputt gemacht mit ihrem rumgeheule und natürlich Blizzard selbst auch.
    Ungeheuer und Starbugs gefällt dies.
  5.  
    Starbugs
    Offline

    Starbugs Eldanforscher

    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    236
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    seh ich auch so ja. es ist die motivation die verloren ging. die bosse sind nicht leichter geworden man kriegt nur alles leichter. man denke nur an das resigear das man classic und bc noch farmen musste.

    über mein erstes highend epic hab ich mich damals gefreut wie ein kleinkind. und spätestens mit pandaria wars dann soweit dass ich schon sauer war dass ich noch keins hatte wie ich maxlevel erreicht hab, bzw hab ich mir dann direkt welche gecraftet >.<
    Aluna gefällt dies.
  6.  
    Aluna
    Offline

    Aluna Datacube-Sammler

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW
    Gilde:
    Addicted
    Ja in der Content Zeit ist es einfach nix besonderes mehr, du gehst ne Ini auf HC oder auch Raids kriegst deine Items halt hinterher geschmissen. Die Leute brauchen sich einfach nicht mehr bemühen wie früher. Wie du schon erwähnt hast Starbugs wurden die Leute gezwungen Resi gear zu farmen ! Wenn ich mich an Huhuran erinnere in AQ40 ... 250 Natur resi oder bei saphiron in Naxx Frost Resi. Wo du im Grunde noch was bauen musstest im Handwerk um den Boss überhaupt zu killen. Oder wenn ich mich an Visci in AQ40 erinnere, wo die Mages auf Frost skillen mussten und sich selbst die Hexenmeister zauberstäbe mit FrostDMG holen mussten + Frostöl auf den Waffen.
  7.  
    Sentry
    Offline

    Sentry Guest

    Huch, der ist aber schon riesig.


    Also ich geh jetzt hier auf nichts anderes ein, da ich hier der lieben @Leijona eine Erklärung schuldig bin im Bezug auf TheSecretWorld und ich meine Schuld immer begleiche.


    Grundsätzlich war das Spiel, das Setting und die Idee revolutionär. Das ist mal Fakt und daran gibt es nichts zu rütteln!


    Doch hat das Spiel gleich schon schweren Start gehabt.
    Denn erstens haben die Entwickler -in diesem Fall Funcom, ihr „Meisterstück“ mit AgeOf Conan bereits einige Jahre vorher völlig in den Sand gesetzt und somit kam das Spiel bei denen -die AOC miterlebt haben schon mal schlecht an. Der Onlinespieler vergisst nämlich nie!
    Der zweite Punkt war einfach die Vermarktung. Das Spiel wurde in einen völlig falschen Zeitraum released. Nämlich zwischen SW:ToR und GW2, glaube ich. Der Verkauf wurde weder groß angesagt, noch war viel in den Medien von diesem Spiel zu sehen. Also ist ein schlechter Verkauf schon mal vorprogrammiert. Da hat das Publishing völlig falsche Wege eingeschlagen bzw. war zu faul.


    Kommen wir zum Spiel selbst. Über Bugs, Grafikfehlern oder Latenzprobleme wollen wir gar nicht erst anfangen. Da gibt es ein Toleranzbereich den jedes MMO erhält.
    Wie oben schon geschrieben. Großartig vom Inhalt, doch bot es bei der vergleichsweise schwachen Grafik echt unerklärliche Performance-Probleme auf Highend-Rechnern. Der daraus entstandene Shitstorm in den Foren und die völlige Resignation Seitens des Supports – genau wie damals zu AOC-Zeiten, fügten dann ihren Teil dazu bei.


    Aber nicht nur von technischer Seite war TheSecretWord der Konkurrenz unterlegen, auch im Design selbst gab es zu viele Defizite, die bei den Spielern nicht gut ankamen. Zum Einen waren die 1-2-3 Fraktions-PvP dermaßen schlecht balanciert, -und somit so gut wie unspielbar. Zum Anderen gibt es da den Aspekt des „Leveling“. Wenn man das da überhaupt so nennen darf.
    Ich denke, dass dem Spieler keine „Zahl“ auf den Monitor gezaubert wurde, woran er seinen Fortschritt erkennt, hat ebenfalls relativ viele abgeschreckt. Die Missionen werden als "schwer", "sehr schwer" oder "vernichtend" gekennzeichnet, abhängig von den Skills und den Items. Doch oft entpuppte sich eine vermeintlich schwere Quest als Pille-Palle. Dann wieder stand man nach einem Nerven-zehrenden Fußmarsch im Missionsgebiet, erhaschte einen Blick auf die übermächtigen Monster, brach die Quest ab und machte sich wieder auf den langen Rückweg, um einen leichtere Quest zu suchen. Viele Gebiete waren extrem überzogen lang – wenn auch optisch und atmosphärisch ganz weit vorn. Und dann die NPCs die in den Gebieten vorzufinden sind -auf der einen Seite tummeln sich unzählige verschrobene, tragische, verrückte und durch die Bank interessante Gestalten. Auf der anderen Seite stehen sie leblos in der Gegend herum, mit einer Handvoll Icons über dem Kopf, und warten nur darauf, endlich angeklickt zu werden. Man kommt sich vor wie in einem dieser Märchen-Parks für Kinder, in denen man von Station zu Station pilgert und Knöpfe drückt, damit die Animatronik-Figuren zum Leben erwachen. Was dem Spiel fehlt, sind NPCs, die mit ihrer Umgebung interagieren und der Welt Lebendigkeit verleihen. Stattdessen stehen sie gelassen wie Hindu-Kühe mitten in der größten Zombi-Monster-Todesnebel-Mumienfluch-Apokalypse und glotzen doof.


    Das Kraftrad und die Waffenskills haben ebenfalls viele Spieler überfordert. Diese zwei „Erneuerungen sollten ja für die völlige Individualisierung sorgen. Doch genau das Gegenteil traf ein. Weil die Skills und Fähigkeiten zu ähnlich waren, erhob sich relativ schnell wieder die klassische Healer-Tank-DD Gesellschaft.


    Tools zur Gruppensuche gab es ebenfalls nicht. Spontane Parties waren hingegen so rar wie scharfe Fotos vom Yeti. Der tollste Vergnügungspark leidet irgendwann unter Besucherschwund, wenn die Laufwege zwischen den Attraktionen zu lang und mit Schlaglöchern übersäht sind.
    Aluna gefällt dies.
  8.  
    Leijona
    Offline

    Leijona Eldanforscher

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    119
    Gilde:
    Das Netz
    Insgesamt gebe ich dir also besonders beim ersten Teil deiner Aufführung Recht. Hinzu kam noch wirklich schlechte Presse für das Spiel, die ich nicht wirklich nachvollziehen kann. Wenn man sich damit nämlich mal auseinandergesetzt hat, war es gar nicht so schwierig. Auch nicht das Skillrad.

    Aktuell wird das Spiel wohl daran untergehen, dass es nicht wirklich Endcontent bietet. Das wird die wenigsten halten können. Und Funcom wird leider auch nicht mehr hinterherkommen, mit einem Team für drei Spiele Inhalt nachzureichen.

    Die Investigativ- und Sabotagemissionen suchen ihres Gleichen. Die Zwischensequenzen ebenso. Und grafisch finde ich das Spiel einfach große Klasse. Besser als ein Rift, ein ToR oder ein GW2. Und logischerweise als ein WildStar :whistle:
  9.  
    Zed
    Offline

    Zed Datacube-Sammler

    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    53
    Was aber auch immer wieder auffällig ist. Viele Spieler weinen der guten, alten Zeit hinterher, wo bestimmte Dinge noch richtig viel Zeit, im Klartext wohl Grind, in Anspruch genommen haben. Legt man die rosarote Brille aber mal beiseite, fällt eigentlich ganz schnell auf, dass man so ein MMO heute kaum noch an den Mann bringen könnte, eben weil mittlerweile alle schon relativ "verwöhnt" sind. Gibt also im Grunde nur einen Mittelweg zwischen der alten "Härte" und dem heutigen, gewohnten Komfort.
    Sentry gefällt dies.
  10.  
    Sentry
    Offline

    Sentry Guest

    bei teschnischen Problemen darfst du nie von dir selbst ausgehen. Ich hatte auch nie Probleme mit TSW - aber viele, viele Andere hatten das - ich war sehr präsent in dem offiziellen deutschen TSW Forum und habe leider viel Leid mitgelesen und probiert zu helfen wo es ging - da der deutsche LETZTE CM dann auch noch rausgeworfen wurde -war dann ja High-Life-Under angesagt :banghead:

    wie geschrieben -nicht von dir ausgehen. Der dumme Spieler will spielen und nicht in Foren nachlesen wie was zu lösen ist -du hast es ja schon richtig erläutert mit
    .

    absolut Richtig. Geschmacksache. Doch scheinbar nicht den Geschmack der breiten Mehrheit getroffen:(

    Naja wenn die NPCs, umringt von Zombiemassen einfach nur da stehen, wirkt das schon sehr statisch.
    Natürlich -bei anderen MMOs auch - aber in TSW fällt das eben extrem auf.

    generell argumentiere ich da ja nicht aus meiner Person. Sondern ich versuche den 0-8-15 Spieler einzuschätzen. Im Bezug auf die Individualisierung dem Rad und die Waffen - war der Standard-WoWler einfach überfordert. Dem Spieler von heute gefallen eben lange Laufwege nicht. Unausgeglichene Schwierigkeitsstufen, die gleich (schwer)gemarkt sind führen ebenfalls zu Frust.

    doch meine liebe, sie sind nötig- will man ein Stück von der breiten Masse haben muss man der breiten Masse auch geben was sie will. Und dazu gehört ein doofer Gruppenfinder. -Der 0-8-15MMOler ist eben faul und will alles schnell schnell schnell haben ;)
  11.  
    Sentry
    Offline

    Sentry Guest

    Genau das habe ich gemeint. Danke @Zed
  12.  
    Leijona
    Offline

    Leijona Eldanforscher

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    119
    Gilde:
    Das Netz
    Vielleicht sollten Entwickler aber auch aufhören, MMOs für die breite Masse entwickeln zu wollen?
    Damit wird doch keine Gruppe wirklich glücklich.
  13.  
    Aluna
    Offline

    Aluna Datacube-Sammler

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW
    Gilde:
    Addicted
    Ja aber jeder probiert es wenigstens aus ... was die verkaufzahlen und die Abo zahlen hoch pushed . Und dann erst filtert sich der Core raus.
    WoW ist halt ne "Ausnahme" gewesen wenn man es so sagen will... jedes neue MMORPG was auf den Markt kommt wird von den Spielern mit WoW verglichen (der Teil der es regelmäßig spielte) .. pro und contras ....dann kommt wieder in WoW gab es auto hits und in W* nicht .. blabla
  14.  
    Leijona
    Offline

    Leijona Eldanforscher

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    119
    Gilde:
    Das Netz
    Das stimmt, das machen die meisten (meiner Meinung nach dummen) Spieler tatsächlich.
    Als hätte WoW das Genre erfunden :wtf:
    Mittlerweile suche ich schon gar nicht mehr nach dem heiligen Gral, den gibt es eh nicht :cry:
  15.  
    Aluna
    Offline

    Aluna Datacube-Sammler

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW
    Gilde:
    Addicted
    ja WoW bzw Blizzard kann man mit Apple vergleichen. Beide sind Marktführer in ihrem Genre (Mach ich jetzt mal am Aktien Kurs aus).
    Viele hassen es und die anderen lieben es. (Ja auch ich hab ein iPhone S4 & Ipad Mini *duck*)
    Und beide bringen Nix neues bzw innovatives und es wird immer schlechter. (Meine Meinung)
  16.  
    Zed
    Offline

    Zed Datacube-Sammler

    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    53
    Das Problem ist: die Erwartungen sinken dadurch ja nicht.

    Das ist auch so ein Punkt, nach dem viele schreien, der aber im Grunde gar nicht richtig angenommen wird. Es gab in den letzten Jahren einige MMOs, die sehr speziell und teilweise old schoolig in ihrer Ausrichtung waren, von den Spielern auf lange Sicht aber gar nicht richtig akzeptiert wurden. Als Argument wurde dann oft vorgeschoben, dass sie nicht perfekt genug seien und Fehler hätten. Das beißt sich irgendwie. Einigerseits möchte man Spiele für die Zielgruppe, andererseits können viele aber nicht akzeptieren, dass dann eben auch das Budget fehlt, das bei einem MMO für die breite Masse vorhanden wäre.
  17.  
    Chiusure
    Offline

    Chiusure Datacube-Sammler

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Margaret River Western Australia
    Gilde:
    Serenity
    Zu WoW war zu Classics am besten, meine persoenliche WoW Meinung:
    BC war fuer mich am besten, die Instanzen waren neu und kreativ, die Raids auf 25 bzw 10 Leute runtergeschraubt. Die Farmerei hat sich in Grenzen gehalten. Die Arena wurde eingefuehrt. Es war leichter ein Set zu vervollstaendigen, aber es wurde einem nicht so hinterher geworfen wie im darauffolgenden Addon. Schrecklich fand ich auch, dass die nun alle gleich aussehen, nur in unterschiedlichen Farben.. Oede!

    Aber es geht eben weiter und es gibt soviele schoene Spiele mit tollen Ansaetzen! Nur vermute ich, ist die Spielcommunity zu konsumorientiert. Sobalds mal laenger als 2 Minuten dauert einen Gegendstand zu ergrinden, ist die droprate zu gering und ueberhaupt macht das game ja nach 3 Wochen nicht mehr so richtig Spass..

    Was anderes zu WoW
    Ich war zuerst begeistert von der Moeglichkeit Charaktere zu transferieren. Bald musste ich jedoch feststellen, wie sehr genau das die Community und viele Server leiden laesst. Auch wenns natuerlich wieder ein netter Komfort ist, mal eben nach einer einjaehrigen Spielpause, Freunden hinterher zu transferieren..
  18.  
    Solander
    Offline

    Solander Datacube-Sammler

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Wir sind momentan einfach zu sehr verwöhnt. Man kann es als Entwickler nicht mehr Allen recht machen, weil die Gemüter und Ziele von Person zu Person unterschiedlich sind. Während die Programmierer versuchen für die Progress-Spieler einen anstrengenden Content zu entwickeln, muss für die Casual-Spieler eine schaffbare Hürde erstellt werden. Vielleicht liegt es auch nur mit daran, dass die Community immer jünger wird.

    In der heutigen Zeit meinen wir alles zu kennen, haben bereits alles gesehen und erwarten immer etwas Neues. Etwas besseres, großartigeres. Wenn ich an meine Anfänge in den MMO's zurück denke - ich habe nicht mit WoW angefangen sondern anderen, diversen, Free2Play Spielen. Damals war es so einfach mich zu begeistern, eine amüsante Grafik, eine tolle Geschichte und einfach nur der Spaß am spiel. Neulinge hoffen auf genau diese Erlebnisse, während die eingesessenen Spieler neue Herausforderungen erwarten - ohne dabei in alte Taschen gesteckt zu werden, die man schon 100mal erlebt hat. Und so entsteht auch diese Lustlosigkeit nach einer etwas zu langen Phase in der das gewünschte Item einfach nicht kommt. Was natürlich bei beiden Gruppen vorkommt.

    Einer meiner Negativen Faktoren zu den meisten Spielen ist, dass man einfach unglaublich gehyped wird. Ob es nun mit einer unglaublich aufwendigen Berichterstattung durch Werbungen in Games-Zeitschriften oder die - oftmals großartig gestalteten - Trailer spielt keine Rolle. Man bewirft eine gerade erst noch wachsende Community mit zu vielen Informationen, dass sie gar nicht realisieren können, was sie alles erwartet. Und das führt zu traurigen Enttäuschungen. Da nenne ich gerne SW:ToR als Beispiel.
    Das ist einer der Vorzüge von Wildstar. Die Informationspolitik ist sehr begrenzt, man bestimmt was an die noch recht kleine Community weitergegeben wird. Dadurch werden wir nicht direkt mit Informationen überfüllt, sondern dürfen spekulieren und können uns ganz klar Gedanken machen. Das kann natürlich auch Enttäuschen, wenn dann so manch schöne Ideen eben nicht so sind wie man es dachte, doch irgendwie wird man immer wieder überrascht.
  19.  
    Sentry
    Offline

    Sentry Guest

    Zur Closed-Beta gab es auch immer nur kleine Informationshäppchen 1x in der Woche. Das war auch immer Mittwochs, wo sie mal hier ein Klassenvideo, mal da ein Itemdesign vorgestellt haben. Ich empfinde eher die die darauffolgende "Informationspolitik" als ein NoGo. Da wurden Umfragen rausgeschickt und komplett andere Sachen implementiert. Ich erinnere mich da an "das kommende Addon -welchen Planeten hättet ihr gern?" Locker 80% der deutschen und englischen Community wollten Naboo inkl. ein Unterwasserbereich der Gugans. Was kam? MAKEB. Auch nach der einer neuen Rasse wurde gefragt. Da machte das Rennen die Antwort Togruta -was kam? CATHAR! Nicht nur das -es wurden sogar klamm heimlich Posts geändert bzw gelöscht. Mitarbeiteraussagen heimlich editiert und gelogen bis sich die Blaken bogen. Zahlen wurden schön geredet und immer brav "ja und amen" gesagt.

    Dass später das deutsche Forum ja eh nicht mehr gemanaged bzw. supportet wurde und das englische kaum bis gar nicht ist ja wohl jedem bekannt.
    Solander gefällt dies.
  20.  
    Solander
    Offline

    Solander Datacube-Sammler

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Du sprichst da eine schöne Sache an. Es wird oft ein Mitspracherecht vorgetäuscht, um der Community vorzugaukeln, dass sie eine Möglichkeit hätten auf die Entwicklung des Spiels einzuwirken. SW:ToR war da nicht die Ausnahme, und wird es auch nicht bleiben.

Die Seite empfehlen

Gerade wird der Thread von (Nutzern: 0 und Gästen 0) angesehen.