1. Willkommen auf WildStarOnline.de!


    Also, nicht lange überlegen und schnell und einfach kostenlos registrieren und viele weitere Features wie unseren DevTracker, Chat und vieles mehr entdecken!

Wildstar und Frauenrüstungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Jokkael, 14. August 2013.

?

Welchen Rüstungstyp für Frauen wünscht Ihr euch für W*?

  1. Typ "Plattenbikini"

    7 Stimme(n)
    11,5%
  2. Typ "realistisch"

    23 Stimme(n)
    37,7%
  3. Beide Typen (mit wie auch immer gearteter Auswahlmöglichkeit)

    26 Stimme(n)
    42,6%
  4. Egal

    5 Stimme(n)
    8,2%

Wildstar und Frauenrüstungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Jokkael, 14. August 2013.

  1.  
    Karnaga
    Offline

    Karnaga Eldanforscher

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    74
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Aaaaalso:

    Was soll eine Rüstung machen? Sie soll Schützen, zweckdienlich sein und dabei möglichst leicht und bequem sein.
    Wenn nun jemand einen Plattenbikini will soll man dem Spieler die möglichkeit geben. ist nicht bequem, hat keinerleie Schutzwert ist dazu aber recht leicht. An der leiche sehen hinterher die Brüste sicher noch toll aus!

    Selbst wenn es ein Fatasy bzw SiFi setting ist sollten die Rüstungen dem Zweck und dem ingame Rüstwert entsprechend aussehen, Punkt fertig aus. Wenn man mal nen Tank in schwerer Rüstung spielt dann sind bauchfreie Plattenpanzerungen eben alles andere als angebracht, genauso wie Plattenbikinis oder oder oder.

    Ich bin STRIKT der Meinung das das optische den dafür gedachten Zweck im Spiel wiederspiegelt. Hierzu der umkehrschluss zu den Waffen:

    Würde schon strange aussehen hätte ein Warri statt dem überdimensionierten Schwert einen Zahnstochter zwischen Daumen und Zeigefinger und würde mit dem Stückchen Holz noch genausoviel Schaden machen.

    Naja aber das ist eine Geschmacksfrage und darüber lässt sich nicht streiten ^^.
  2.  
    Wolfsspinne
    Offline

    Wolfsspinne Datacube-Sammler

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Schwarzwald
    Gilde:
    Gilden sind nicht mein Fall; eine kleine Gruppe von gleichberechtigten Freunden wäre was ich derzeit suche.

    Hier sind wir aber schon an einem Punkt wo der Realismus schwindet und die Romatik beginnt.

    Den Ritter in schimmernder Rüstung, den wir sofort mit dem Mittelalter asoziiren ist nie Teil von irgend einer kriegerischen Auseinandersetzung gewesen.
    In schwerer Rüstung, hoch zu Ross, eine Laze führend - das gab es nur im Turnier.
    Letztlich diente die Rüstung nur zum Schutz vor Holzsplittern die beim Lanzenstechen zwangsläufig entstehen. Oke, dazu und zum Protzen und Prahlen. ("Hasch du 3er BMW?" - "Nein Mann, aber hab ich krass Rüschdung!")

    Aber glaub doch das Ding nicht, dass eine "billige" Blechrüstung wirkungsvollen Schutz vor einem Langbogen oder etwas ähnlichem gebracht hätte.
    Außerdem wäre es die letzte dumme Idee in einem Kampf um Leben und Tod eine solche Rüstung zu tragen. Der Gegner müsste dem Ritter nur einen Stock zwischen die Beine werfen, ihn dadurch stolpern lassen, und schon wär unser armer Ritter seinem Ende recht nah'.

    Außerdem war es in der Geschichte seit jeher egal wie gut eine Rüstung war, weil natürlich immer darauf trainiert wurde die Rüstung zu umgehen oder sie an der schwächsten Stelle zu durchbrechen.
    Letzten Endes sind es also Block- und Parrierkünste die einen am Leben halten.
    Und die kann man mit oder auch ohne Rüstung anwenden.



    Aber ungeachtet dessen, was im Mittelalter war spielt WildStar ja sowieso in einer technologisch etwas weiterentwickelten Kultur...
    Vielleicht hab ich ja geschlafen aber weder Kptn. Kirk noch Han Solo noch Paul Atreides hatten mehr als Stoffkleidung, und doch haben sie alle Auseinandersetzungen überlebt.
    (Und Lieutenant Uhura trug immer ein kurzes Röckchen: :woot: )
    [​IMG]

    Und überhaupt was nutzt mir die tollste Rüstung wenn meine Feinde Cryoblaster und transdimensionale Turbobeamer auffahren?!
  3.  
    Jokkael
    Offline

    Jokkael Datacube-Sammler

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    bei Stuttgart
    Soweit ich weiß, sind im Mittelalter durchaus Ritter in Rüstung in die Schlacht geritten - und ja, die Langbogen waren ein Problem, frag mal die Franzosen im hundertjährigen Krieg. Dass so eine Rüstung ziemlich teuer war, und je Metall desto teuer is auch klar, der niedere Ritter musste halt im Zweifel mit Leder vorlieb nehmen.
    Mit der Turnierausrüstung hatte die Schlachtausrüstung aber recht wenig gemein, sogar das Pferd war im normalen Leben wohl eher ein Pony.

    Na wenigstens die Stormtrooper hatten ne vernünftige Ganzkörperrüstung und die hat immerhin Pfeile, Blaster und Lichtschwerter abgehalten. :rolleyes:
    Wenigstens konnten se mit ihren Feuerwaffen umgehen... :p
  4.  
    Jera
    Offline

    Jera Eldanforscher

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    55

    Ich kürz' das mal ab.
    Ist mir bekannt, denn ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit diesen Themen, Sparte Re-Enactment.
    Teilpanzerungen wurden auch in der Schlacht getragen, haben allerdings nicht gegen Langbogen - vor allem nicht gegen Englische - stand gehalten. Aber hätte ich das in dem Post auch noch erklärt, wär's a) Off-Topic und b) zu lang. Für meine Argumentation hat mir auch das schillernde Bild des leichtfüßigen Plattenträger mit einer Rose zwischen den Lippen gereicht... ;)

    @Jokkael Das stimmt so nicht. Vollpanzerung wäre für die Schlacht viel zu schwer und behebig gewesen, diejenigen hättest du leicht damit ausknocken können, indem du sie zu Fall bringst. Zum Großteil wurde weiterhin Kette mit maximal Teilplatte getragen. Und auch kein Pony wurde geritten, sondern ein Kleinpferd, da die stämmiger waren.

    So, jetzt isses doch Offtopic... Ich bin still!
  5.  
    Karnaga
    Offline

    Karnaga Eldanforscher

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    74
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    OK vergleichen wir Äpfel mit birnen, ich werde die Argumentationskette abkürzen:

    Getreu Peter Lustig:

    Wildstar, Heute... Rüstungen!

    Rüstungen sollen schutz vor Schaden bieten. Ob nun leichte, mittlere oder schwere Rüstung. Um möglichst viel Schutz zu erwirken nachdem ihr persönliches Schutzschild durchbrochen ist sollte ihre Rüstung möglichst den größten Teil ihres Körpers schützen und ihre Beweglichkeit so wenig wie möglich einschränken.

    So weit sind wir uns denke ich mal alle einig ^^. Klar hat man bei Wildstar n Schutzschild und lauter anderen Klimbim der einem hilft, manche Klassen sollen sogar ihre Kampfhaltung wechseln können und dadurch weniger Schaden bekommen.

    Ich denke das wir uns auch alle sicher sind das die Stopwirkung eines Plattenbikinis bei einem bauchschuss gleich 0 ist egal ob der aus ner Wasserpistole oder vom Todesstern kommt. Es gibt im Wildstarsetting nunmal Klassen die dazu angehalten sind den Kopf hinzuhalten und schwere Rüstung zu tragen, sozusagen die schwere Infanterie mit ihrem Lederzeug und Kettenzeug, bisshin zu irgendwelchen Servorüstungen um beim Sifigenössischen zu bleiben.

    Wie sau dumm würde ein Spacemarine in Boxershorts aussehen aufm Schlachtfeld? ^^
  6.  
    Porter
    Offline

    Porter Datacube-Sammler

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    In der nähe von Wesel.
    Es sollte die goldene Mitte gefunden werden. Plattenbikini solls ned werden aber bitte auch nicht der wandelnde Berg Metal.
    Es ist ein Sci-Fi Fantasy Setting was sich selber nicht zu ernst nimmt, daher darfs auch ruhig mal ein wenig Haut sein, nur halt ned zu viel bzw unpassend.
    Bisher haben die Entwickler beim Design viel richtig und wenig falsch gemacht aus meiner Sicht, daher traue ich ihnen auch hier zu W* nicht zum nächsten Asia MMO Pr0n verkommen zu lassen.
  7.  
    Ferji
    Offline

    Ferji Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin ja für beides ;).

    Ein guter Kompromiss zwischen beidem wäre natürlich auch sehr gut. Realistische Rüstung hin oder her, aber gerade bei Frauen (und durchaus auch bei Männern) darf die gerne Figurbetont sein. Es muss ja nicht übertrieben sein, aber man sollte doch schon erkennen ob in der Rüstung ein Mann oder eine Frau sitzt :).

    Zum Thema Realismus: Jetzt mal ehrlich, Wildstar an sich ist schon ein ziemlich abgedrehtes Universum, da hat Realismus nicht viel verloren meiner Meinung nach. Stil geht immer über Physik :D.
  8.  
    Zuldan
    Offline

    Zuldan Datacube-Sammler

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Trier
    Ja eine gesunde Mischung aus beiden wäre wirklich schön.
    Da es ja auch andere MMO´s dieses geschafft haben.
    Und wenn Realismus dann frag mich wieso man mit Plattenrüstung schwimmen kann.
  9.  
    Der Imperator
    Offline

    Der Imperator Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Vorderpfalz
  10.  
    Jera
    Offline

    Jera Eldanforscher

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    55
    Doch, natürlich.
    (Was habt ihr alle gegen die? Einer der besten Charaktere der Serie.)

    @Zuldan Es ging hier zwar nur um den Geschmack des Rüstungsdesigns, aber wenn du die Kausalitäten in MMOs ausdiskutieren willst, tu dir keinen Zwang an... :rolleyes:
    Porter gefällt dies.
  11.  
    Der Imperator
    Offline

    Der Imperator Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Vorderpfalz

    Nur weil es ein interessant angelegter Charakter ist, heißt es nicht, das ich ein Mannweib in einem Computerspiel spielen wollte. Ich wollte auch nicht http://de.gameofthrones.wikia.com/wiki/Sandor_Clegane spielen ;-)
  12.  
    Jera
    Offline

    Jera Eldanforscher

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    55
    Ob du das willst ist mir ziemlich schnurz, eben fragtest du nach anderen Meinungen ;)
    Auch wenn das "Mannsweib" wohl wenig mit dem Aussehen der Rüstung zu tun hat...
  13.  
    Der Imperator
    Offline

    Der Imperator Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Vorderpfalz

    Das ist richtig. Nur wären Frauen mit normalen Körperbau nicht in der Lage etwas anderes als eine "knappe" Eisenrüstung zu tragen.
  14.  
    Jera
    Offline

    Jera Eldanforscher

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    55

    Du hast ja keine Ahnung.
    Die Fotos spare ich mir jetzt mal ;)
  15.  
    Der Imperator
    Offline

    Der Imperator Nexus-Kartograf

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Vorderpfalz
    Ich selber habe nur mit einem Kettenhemd mal 30 minuten mich etwas schneller bewegt und war danach fix und fertig. Und ich wiege bei 178 Größe so um die 80 Kilo. Von den Nackenschmerzen am Nächsten Tag der durch einen Lederhelm verursacht war, will ich gar nicht reden.
    Wie soll also eine Frau bei 165 und einem Gewicht zwischen 50 und 60 Kilo wiegt mit einer Eisenrüstung zurecht kommen ? Ich denke das Kettenhemd damals hatte ein Gewicht zwischen 15-20 Kilo.
  16.  
    Jokkael
    Offline

    Jokkael Datacube-Sammler

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    bei Stuttgart
    Zum Thema Realismus: Ich habe einen einfachen Begriff zur Abgrenzung zum Plattenbikini gesucht, deswegen steht realistisch auch in Anführungszeichen. ;)

    Unabhängig davon, was nun im Mittelalter getragen wurde und wie gut die Schutzwirkung davon nun in Wirklichkeit war (ich gehe mal davon aus, dass es in W* keine Langbögen gibt :p), sind doch Plattenbikinis allein schon in der Hinsicht "unrealistisch", weil man sonst davon ausgehen müsste, dass wahlweise sämtliche männlichen oder sämtliche weiblichen Charaktere ziemlich dämlich wären.

    Fall 1, what you see is what you get:
    Sprich, die Rüstung schützt nur das, was sie auch tatsächlich abdeckt.
    Plattenbikinis sind keine gute Idee, wenn frau länger als einen Kampf überleben will.

    Fall 2, gleicher Schutz für alle:
    Sprich, der Plattenbikini hat die gleiche Schutzwirkung wie der Vollpanzer.
    Warum sollten männliche Charaktere dann freiwillig drölfzig Kilo Rüstung mehr mit sich rumschleppen und damit ggf. ihre Bewegungsfähigkeit einschränken.
  17.  
    AmeNeko
    Offline

    AmeNeko Galaktische Archivarin

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    147
    Gilde:
    Veliks Traum
    Ich bin der meinung es kann möglich sein schöne weibliche rüstugen zu designen, ohne dass es ein Kettenstring ohne alles ist xD Und genau das wünsch ich mir :3 Ich möchte weder nackt noch wie eine Tonne gekleidet rumrennen...

    http://bestgamewallpapers.com/files/wildstar/aurin-esper.jpg

    Die Kleidung der Aurin zb finde ich sehr schön. Sie ist angezogen und dennoch weiblich.
    Das gleiche wünsch ich mir auch für den rest (weibliche cassier huuust ;D)

    http://fc08.deviantart.net/fs70/i/2011/065/0/8/dream_faerie_by_sakimichan-d35d1em.jpg
    Das hier ist auch noch von dem schlag, den ich bevorzuge. Man holt sich keine nierenentzündung und sieht dennoch stylisch aus xD

    Allgemein gesprochen... ich wette im Wildstar universum gibt es inen super modernen stoff er total altbar ist xD Da braucht man keine FETTE PLATTENRÜSTUNG! Ganz abgesehen von unseren Energieschhilden :3
  18.  
    Karnaga
    Offline

    Karnaga Eldanforscher

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    74
    Gilde:
    Legacy of Matukal
    Energieschilde check, wenn du die aber aufführst als Schutz wirst du mir auch sicher sagen können wie man als nachthemdträger einen laserschuss in den bauch überlebt nachdem das schild weg ist^^. Da kann man grade so ziemlich alles zusammenspinnen. Ich warte es erstmal ab und werde einfach wie immer einen vieleicht männlichen ch(u)ar spielen und gut ist. Da wird sich mir das Problem sicher (hoff ich) nicht stellen.

    Ich hab schon frauen gesehen die beim Larp mit polsterung + 3fach gewobenem kettenmantel rumgerannt sind und die hatte bei ihren 1,65m ca 60 kg (unterstell ich mal so) sprich ein zierlich ding die den ganzen tag 2/3 ihres körpergewichts mit sich rumgeschleift hat ohne nachzuhängen. Bevor die Frage kommt, ich hatte das Ding in den Pfoten, das waren keine zusammengeclipten plastickringe oder schlüsselringe ^^.

    ist alles reine trainingssache.
  19.  
    Zayre
    Offline

    Zayre WildStarOnline.de Team

    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    58
    Gilde:
    Veliks Traum
    Alien-Technologie :O
    coole neue Legierungen und Space-Verbundstoffe
    also erklärungen für ne Vollrüstung kann man genug finden.
    Was man aber so an Screenshots und Videos gesehen hat, stimmt mich zuversichtliche das der modische chic neben der funktionalität gleichwertig ist
    ^.~
    *hätte gerne die mit dem roten Mantel*
    Jera gefällt dies.
  20.  
    bullzzeye
    Offline

    bullzzeye Datacube-Sammler

    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Mannheim
    Gilde:
    Friendly Fire
    Ich mach mir jetz vielleicht keine Freunde hier im Forum aber ganz klar Plattenbikini. Ich bin kein Sexist oder dergleichen aber in MMO´s hab ich zu 90% ein weibl. Charakter. Ich will keine Pornorüstung alá Terra aber eine weiblich betonte Plattenrüstung fände ich sehr nett.

    Meist werden ja auch männliche Atribute durch Rüstungen Verstärkt was für eine Frau durchaus erotisch ansprechend wirken kann. Hier z.B. durch Bauch- und Brustmuskeln oder duch Schulterplatten die einfach die Statur verbreitern und somit auch unbewusst ein Mann anziehender wirken lässt.
    [​IMG]
    Zum anderen erlebt man auch in MMO´s das männliche Rüstungen die oberarme betonen oder Beinmuskulatur zeigen.[​IMG]

Die Seite empfehlen

Gerade wird der Thread von (Nutzern: 0 und Gästen 0) angesehen.